Xbox One: Die Abwärtskompatibilität soll die Verkäufe durch die Decke treiben

Marco Schabel 11

Die Xbox One ist nur eine von drei aktuellen Current-Gen-Plattformen, hat sich aber in den vergangenen zwei Jahren mit unwiderstehlichen Argumenten gewappnet. Eines davon ist die kommende Abwärtskompatibilität zur Xbox 360, die Millionen Spieler zum Kauf bewegen soll.

Xbox One: Die Abwärtskompatibilität soll die Verkäufe durch die Decke treiben
Bildquelle: Microsoft.

Wir alle wissen, die Vorstellung der Xbox One war desaströs und so spiegeln es auch die Verkaufszahlen wieder. Was viele Spieler allerdings verpasst haben, ist die Arbeit, die Microsoft seitdem in die Xbox One investiert hat. Betrachten wir die drei Current-Gen-Konsolen mal ganz nüchtern und objektiv, stellt die Xbox One heute sogar das beste Gesamtpaket auf dem Konsolenmarkt dar. Grund dafür sind vor allem die Dinge, die Marktführer Sony für die PlayStation 4 strikt abgelehnt hat. Dazu gehören EA Access aber auch die kommende Abwärtskompatibilität. Geht es nach Microsoft, ist vor allem Letztere ein Game-Changer auf dem Konsolenmarkt.

Wie ihr sicher wisst, ist die Xbox One nunmehr zwei Jahre alt. Noch immer gibt es aber mindestens 34 Millionen Spieler, die als aktuellste Konsole eine Xbox 360 besitzen. Manche von ihnen wollen nicht wechseln, manche warten auf ein gutes Angebot, wieder andere wollen ihre 360-Spiele behalten und nicht zwei Konsolen herumstehen haben. Und genau die will Microsoft jetzt mit der Abwärtskompatibilität abholen. Um die 100 Spiele sollen zum Start am 12. November auch auf der Xbox One bereitstehen, mit vielen Weiteren, die folgen sollen. Microsofts Marketing-Guru Aaron Greenberg glaubt daher, dass es nicht nur einige Spieler gibt, die sich noch in den nächsten Monaten eine Xbox One kaufen. Nein, viel mehr sollen es zig Millionen sein.

Es gibt zig Millionen Xbox 360-Fans da draußen, die noch immer auf der alten Konsole spielen. Und sie warten auf die richtige Zeit und den richtigen Grund, um auf die Xbox One zu wechseln. Sie warten auf Halo 5 oder Lösungen wie die Abwärtskompatibilität und wir erwarten deswegen, dass ein riesiger Haufen dieser Spieler noch in dieser Weihnachtssaison auf die Xbox One migrieren werden. –Aaron Greenberg

So werdet auch ihr Teil der Xbox-Familie! *

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

Diese Titel sind bald auf der Xbox One spielbar

Noch immer ist nicht bekannt, welche Titel im Rahmen der Abwärtskompatibilität auf der Xbox One spielbar sein werden. Bekannt ist aber, dass jene, die externe Hardware benötigen, es nicht schaffen werden. Jene, deren Lizenzen nur für eine Plattform gültig sind, haben es ebenfalls schwer. Dazu gehört auch die Forza-Serie. Ansonsten will Microsoft aber so viele eigene Spiele wie möglich und die am meisten gewünschten Spiele der Fans auch auf die neue Konsole bringen. Third-Party-Publisher und -Entwickler sind laut Greenberg herzlich eingeladen, ihre Spiele ebenfalls zur Verfügung zu stellen. Bislang wissen wir sicher, dass zum Beispiel Ubisoft mit Rainbow Six Vegas 1 und 2, Square Enix mit Just Cause 2 und Bethesda mit Fallout 3 diesem Ruf gefolgt sind. Auch weitere Spiele wurden bereits bestätigt. Zudem werden alle Xbox 360-Spiele, die seit der E3 im Games with Gold-Programm waren aufwärtskompatibel gemacht.

Start der 360-Spiele auf der Xbox One ist der 12. November. Spätestens im Januar werden wir wissen, ob Microsofts Erwartungen nicht zu hoch gegriffen waren.

Microsofts 10 Gründe für die Xbox One.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung