Xbox One: Microsoft senkt US-Preis auf 299 Dollar (Update)

Martin Eiser 27

Kurz vor der E3 hat Microsoft bekanntgegeben, dass der Preis der Xbox One temporär um 50 Dollar gesenkt wird. Die Konsole mit 500-Gigabyte-Festplatte gibt es damit bereits für 299 Dollar – womit sie wieder günstiger ist als die PlayStation 4. Inzwischen hat aber auch der Microsoft Store in Deutschland den Preis auf 299 Euro gesenkt.

Top 5 Games für die XBOX ONE.

Update vom 01. Juni 2016, 12.30 Uhr

Zwar hat Microsoft heute Morgen auf Nachfrage eine Preissenkung der Xbox One dementiert. Zumindest im offiziellen Microsoft Store bietet der Hersteller die Konsole aber inzwischen selbst günstiger an. Die Xbox One mit 500 Gigabyte Speicher gibt es mit Quantum Break oder The Witcher 3: Wild Hunt bereits für 299 Euro.

Die Modelle ohne Spiele gibt es mit 500 Gigabyte Speicher für 349 Euro und mit einem Terabyte für 329 Euro. Wer eines der Modelle direkt über den Store bestellt, bekommt die Konsole außerdem versandkostenfrei geliefert. Das Modell mit Quantum Break gibt es übrigens dank Spezial-Code sogar noch 30 Euro günstiger: Der Rabatt-Code „Zeit ist Macht“ reduziert den Preis der Xbox One auf 269 Euro. Ob die Angebote zeitlich begrenzt ist, lässt sich der Website nicht entnehmen.

Xbox One mit Quantum Break für 299 Euro im Microsoft Store bestellen *

Bei dem Microsoft Store handelt es sich um einen eigenen Händler, auch wenn dieser Teil von Microsoft ist. Die unverbindliche Preisempfehlung der Xbox One bleibt in Deutschland weiterhin bei 399 Euro.

Im <a href=
Microsoft Store kostet die Xbox One mit Quantum Break oder The Witcher 3: Wild Hunt nur noch 299 Euro." width="620" height="278" /> Im Microsoft Store kostet die Xbox One mit Quantum Break oder The Witcher 3: Wild Hunt nur noch 299 Euro.
Bilderstrecke starten
21 Bilder
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

Ursprüngliche Meldung vom 01. Juni 2016, 11.25 Uhr

Microsoft hat den Preis der Xbox One in den USA temporär um 50 Dollar gesenkt. Das Einstiegsmodell gibt es ab sofort und bis zum 13. Juni 2016 für 299 Dollar. Damit ist die Konsole wieder günstiger als die PlayStation 4. Das Modell mit einem Terabyte Speicher kostet entsprechend 319 Dollar. Zuletzt hatte der Hersteller eine solche Initiative im Frühjahr zum „Spring Sale“ gestartet.

Die zeitliche Beschränkung endet übrigens an dem Tag, an dem Microsoft die Pressekonferenz zur E3 abhält. Gerüchte besagen, dass der Hersteller ein neues schlankes Modell in Form einer Xbox One Slim ankündigen könnte. Außerdem soll für das kommende Jahr unter dem Projektnamen Xbox Scorpio eine verbesserte Konsole in Arbeit sein.

Warum das Ende der Konsolen auch ein Anfang ist

Die unverbindliche Preisempfehlung der Xbox One in Deutschland liegt sowohl für das Modell mit einem Speicher von 500 Gigabyte als auch einem Terabyte bei 399 Euro. Einer ebenfalls kurzfristigen Preissenkung wie in den USA hat Microsoft in Deutschland allerdings eine Absage erteilt.

Hierzulande ist die Xbox One auch ohne offizielle Reduzierung bereits sehr günstig zu haben. Verkauft werden beide Modelle erheblich günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung. Das „kleine“ Modell gibt es bereits ab 269 Euro und auch die Variante mit großer Festplatte ist vereinzelt bereits für weniger als 300 Euro zu haben.

Xbox One auf Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung