Die Kollegen von Gametrailers hatten auf der E3 2013 die Chance, mit Xbox Chef Don Mattrick zu plaudern und ihn zum Online-Zwang der Xbox One zu befragen. Konfrontiert mit der mitunter harschen Kritik an der Xbox One, entgegnete Mattrick Folgendes: »Für alle Menschen, die über keinerlei Internetzugang verfügen, haben wir zum Glück auch ein Produkt und das heisst Xbox 360«. Das ist natürlich keine besonders clevere Vermarktung der Xbox One was Don Mattrick im Gespräch mit seinem Interviewpartner Geoff Keighley recht schnell klarzuwerden scheint. Auf Keighleys Rückfrage, ob das nun die offizielle Microsoft-Botschaft an alle Menschen ohne Netzzugang sei - kein Internet, kauft euch die Xbox 360 – ruderte Mattrick dann auch etwas hilflos zurück und suchte sein Heil in der vermeintlichen Tatsache, dass es ja wohl kaum noch User gäbe, die über keinerlei Konnektivität verfügten. Höchstens Leute, so Mattrick, die auf einen U-Boot lebten und denen würde er tatsächlich empfehlen, sich die Xbox 360 zu kaufen. Die sei nämlich ein „Offline-Device“.  

 

Xbox One

Facts 
Xbox One

Hier ist das Interview in voller Länge.

via: Gametrailers.com

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 4 restlichen Xbox One-Exclusives für 2017