Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad und Mac zum Wochenende

Sebastian Trepesch

Schnell sein wird heute wieder belohnt: Leider gelten ein paar der Angebote nur für einige Stunden. Hier unsere Empfehlungen der kostenlosen Apps für iPhoneiPod touchiPad und Mac:

dict.cc+ Wörterbuch (iPhone & iPad)

Viele kennen die Webseite dict.cc, ein Deutsch-Englisches Wörterbuch im Netz. Für iOS-Geräte gibt es eine App. Großer Vorteil: In der App kannst Du den Wortschatz herunterladen und das Wörterbuch somit unterwegs offline nutzen. Weitere Sprachen in Kombination mit Deutsch und Englisch: Französisch, Griechisch, Italienisch, Latein, Schwedisch, Türkisch und mehr.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Produktivitäts-Apps für Mac: Unsere 14 Top-Empfehlungen

 

iDocs Pro (iPhone)

iDocs Pro for Google Docs and Google Drive stellt auf dem iPhone einen Zugang zum persönlichen Google-Account dar. Du kannst Dokumente erstellen, anzeigen und bearbeiten. Normalpreis 2,39 Euro.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

Meernotes (iPhone)

Meernotes richtet sich an alle, die das Gefühl vermissen, in ein echtes Notizbuch zu schreiben. So erklärt es der Entwickler. Das Design erinnert an die . Meernotes ist dagegen für iPhone. Die aktuelle Version ist etwas fehlerhaft, aber gerade kostenlos (statt 79 Cent). Weitere Funktionen kosten extra.

HDR FX Pro (iPhone)

Mit der Kamera-App HDR FX Pro legst Du Farbfilter im High Dynamic Range-Stil über Fotos. Dank umfangreicher Einstellmöglichkeiten können die Anpassungen auf das jeweilige Motiv zugeschnitten werden. Weitere Effekte (Vignettierung etc.) und Anbindung an Facebook, Twitter, Instagram etc. sind integriert. Normalpreis 1,59 Euro.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

Multi-Lens Camera / Photos Collage (iPhone bzw. iPad)

Mit Multi-Lens Camera erstellst Du eine kleine Collage direkt beim Fotografieren: Design auswählen und dann zwei bis sechs Bilder direkt in die Rahmen knipsen. Wer seine Bilder lieber erst im Nachhinein zusammenbastelt, greift auf Photos Collage vom selben Entwickler zurück.

 

Vintique (iPhone & iPad)

Und noch eine Foto-App: Vintique hat Apple zur App der Woche ausgewählt. Mit der englischsprachigen App bekommst Du eine Auswahl von 32 Vintage-Filtern. Über die Einstellungen Contrast/Temperature/Gamma etc. kannst Du genauere Anpassungen vornehmen.

 

PopClip (Mac)

Die kleine Hilfe für Macs und MacBooks ist in der Menüleiste integriert. Wählst Du in einem Textverarbeitungsprogramm, Browser oder ähnlichem Text aus, poppt ein kleines Menü „Ausschneiden, Kopieren, Einsetzen“ auf. Zudem werden Korrekturvorschläge bei falschgeschriebenen Wörtern angezeigt. Wer gerne mit Shortcuts arbeitet, braucht PopClip wahrscheinlich nicht. 40 Prozent Rabatt.

 

MenuTab Pro for Facebook (Mac)

Die recht beliebte Mac-App ermöglicht den Facebook-Zugang über die Menü-Leiste. Seit August kostete MenuTab 1,59 Euro beziehungsweise 2,39 Euro. Jetzt ist das Progrämmchen wieder für 79 Cent erhältlich – leider nur einige Stunden lang.

MenuTab Pro for Facebook
Entwickler: FIPLAB Ltd
Preis: 3,49 €

 

Voila: Powerful screen capture (Mac)

Mit der englischsprachigen Software Voila: Powerful screen capture & screen recorder for Mac kannst Du alles aufzeichnen, was sich auf Deinem Bildschirm abspielt. Bearbeitungs- und diverse Export-Möglichkeiten sind integriert. Das Angebot gilt leider nur ein paar Stunden, Normalpreis 23,99 Euro.

 

Grand Theft Auto – Vice City (Mac)

Die Portierung eines PC-Klassikers für den Mac. In der Stadt Vice City bahnst Du Dir Deinen Weg durch die Welt des Verbrechens. Normalpreis 7,99 Euro.

 

Hedgehog Adventure HD (iPhone)

In Hedgehog Adventure HD for iPhone kugelst Du mit einem Igel durch die Weltgeschichte. Normalpreis 1,59 Euro, aktuell kostenlos. Zusätzliche Level gibt es per In-App-Kauf (1,59 Euro).

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

The Heist (iPhone)

Knobelei von tap tap tap/MacHeist: In der App musst Du Puzzle und Rätsel lösen. The Heist gibt es so lange kostenlos, bis das Software-Bunde MacHeist 4 für Mac endet – also noch sieben Tage.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung