Das Lenovo Miix 700 wurde vor wenigen Monaten auf der IFA 2015 in Berlin enthüllt und kann nun in Deutschland in drei Konfigurationen vorbestellt werden. Das Windows 10 Tablet mit Tastatur, Stylus und LTE soll dem Surface Pro 4 von Microsoft Konkurrenz machen.

 

Lenovo MIIX 700

Facts 
Lenovo Miix 700 Hands-On

Lenovo Miix 700: Windows 10 Tablet mit 3:2 Seitenverhältnis

Mit dem Lenovo Miix 700 orientiert sich das chinesische Unternehmen ganz klar am Surface Pro 3 und Pro 4. Man bekommt ein 12 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln und somit ein Seitenverhältnis von 3:2. Das bietet sich zum Arbeiten wirklich sehr gut an. Der Vorteil am Miix 700 ist aber, dass die Tastatur direkt mitgeliefert wird. Man bekommt zum Preis von ab 999€ also direkt das 2-in-1 Tablet und kann sofort loslegen. Optional lässt sich ein Active Pen von Lenovo kaufen, mit dem dann handschriftliche Eingaben umgesetzt werden können.

lenovo miix 700 stylus

Lenovo setzt im Gegensatz zu Microsoft komplett auf Intel Core m3, m5 und m7 Skylake-Prozessoren. Dadurch kann in jeder Version auf einen aktiven Lüfter verzichtet werden. In Deutschland sind bisher die Modelle mit m5 und m7 Chips bei ersten Händlern aufgetaucht. Die Preise liegen bei 999€ bis 1349€. Die günstigsten Versionen mit Core m3 gibt es hierzulande noch nicht. Dort würde man nochmals einige Euro sparen, hätte aber auch weniger Arbeitsspeicher und internen Speicher zur Verfügung.

Lenovo-MIIX-700

Folgende Konfigurationen des Lenovo Miix 700 sind in Deutschland bisher gelistet:

Besonders interessant wird das Miix 700 durch das optionale LTE-Modul. Diese Option bietet Microsoft in keiner seiner Konfigurationen an. Dafür muss man aber auf die Mehrleistung verzichten, die man durch Core i5 oder i7 Prozessoren erreichen würde. Insgesamt ist das Lenovo-Tablet zu dem Preis ein guter Kompromiss.

via tabletblog

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).