Mit den Lenovo Y900 und Y700 PCs und Notebooks hat der chinesische Hersteller seine Gaming-Serie neu aufgelegt und technisch auf den neusten Stand gebracht. Ansprechen möchte Lenovo mit der neuen Y-Serie die Gamer, die nicht im absoluten High-End- und Overclocking-Bereich aktiv sind und für anständige Hardware auch nicht zu viel bezahlen - trotzdem aber ruckelfrei spielen wollen. Genau da sieht Lenovo aktuell Bedarf für solche Geräte.

 

Intel Skylake

Facts 

Lenovo Y900 Gaming-PC

lenovo-launch-ideacentre-y900-big

Der Lenovo Y900 Gaming-PC ist dabei die Speerspitze der neuen Desktop-Serie. Ausgestattet ist der PC mit bis zu i7-Prozessoren der neusten Intel Skylake-Generation und einer Nvidia GeForce GTX 980 Grafikkarte.  Es werden die leistungsstärksten Prozessoren mit einem TDP von bis zu 95 Watt unterstützt. Im Gehäuse findet sich zudem genug Platz, um eine weitere vollwertige Grafikkarte zu platzieren. So soll das Spielen auch in höchsten Auflösungen mit vielen Frames ruckelfrei möglich sein. Wem die Leistung nicht reicht, der kann seinen PC sogar übertakten. Der Einbau weiterer Komponenten soll ohne Werkzeug funktionieren. So soll ein Upgrade sehr einfach möglich sein.

Lenovo Y700 Gaming-PC

Der Lenovo Y700 Gaming-PC ist etwas unter dem Y900 angesiedelt. Unterstützt werden neusten Intel Skylake-Prozessoren mit einem TDP von maximal 65 Watt. Dazu gibt es Nvidia GeForce GTX 970 Grafikkarten, die das Spielen in Full HD in den höchsten Details ermöglichen sollen. Auch hier ist ein Upgrade ohne große Probleme möglich. Die PCs sollen zudem ein sauberes Kabelmanagement erlauben, um den Luftfluss nicht zu beeinflussen. Alle Systeme laufen natürlich mit Windows 10 und unterstützen damit auch DirectX 12.

Lenovo Y700 Gaming-Notebooks

lenovo-launch-ideapad-y700-big

Die Lenovo Y700 Gaming-Notebooks gibt es mit 15 und 17 Zoll großen Display, die teilweise auch einen Touchscreen besitzen. Verbaut werden auch hier neusten Intel Skylake-Prozessoren der 6. Generation bis zum i7 oder aber auch der AMD Quad-Core A10 Prozessor. Dazu gibt es wahlweise die Nvidia GeForce GTX 960M oder eine AMD-Grafikkarte. In dem Fall hat man sogar eine größere Auswahl an Konfigurationen. Wem ein Full HD-Display nicht reicht, der kann sogar ein 4K UHD-Panel wählen. Mit der optionalen Intel RealSense-Kamera lässt sich auch Windows Hello unter Windows 10 nutzen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Lenovo Y900 und Y700 PCs sollen ab November zu Preisen ab 1599 Dollar bzw. 999 Dollar in den Verkauf gehen. Die Lenovo Y700 Notebooks ab Oktober zu Preisen ab 949 Dollar. Je nach Konfiguration dann entsprechend mehr.

Wie gefällt euch die Lenovo Y Gaming-Serie?