MacBook Air 2014: Erste Benchmarks zeigen kleines Leistungs-Plus

Florian Matthey 4

Die neuen Modelle des MacBook Air sind schneller als ihre Vorgänger - allerdings nur geringfügig. Geekbench-Ergebnisse zeigen nur kleinere Verbesserungen durch das Prozessor-Upgrade. Das Wichtigste dürfte daher die verbesserte Batterielaufzeit sein.

MacBook Air 2014: Erste Benchmarks zeigen kleines Leistungs-Plus

Die neuen Modelle des MacBook Air haben nun einen Core-i5-Prozessor mit 1,4 Gigahertz Taktfrequenz - vorher lag der Wert noch bei 1,3 Gigahertz. Wer den Geräten als Built-to-Order-Option einen Core-i7-Chip spendieren möchte, erhält sogar weiterhin dasselbe Prozessor-Modell wie im Vorjahr - mit 1,7 Gigahertz.

Screen Shot 2014-05-01 at 10.23.41

Screen Shot 2014-05-01 at 10.23.56

Große Verbesserungen in Sachen Prozessorleistungen sind angesichts dessen nicht zu erwarten. Das bestätigen jetzt auch erste Geekbench-Werte (via Mac Rumors) für die neuen Modelle: Im Single-Core-Test kommen die neuen Modelle auf einen Wert in Höhe von 2416 bis 2532 Punkten, bei den Vorgänger-Modellen lag der Wert zwischen 2369 und 2379 Punkten. Der Multi-Core-Wert verbesserte sich von 4468 bis 4480 Punkte auf 4710 bis 4781 Punkte. Die Werte beziehen sich jeweils auf OS X Mavericks im 32-Bit-Modus.

Bei den meisten Einsatzgebieten wird das kaum spürbar sein, so dass die interessanteste Neuerung - neben dem um 100 Euro gesenkten Preis - die Batterielaufzeit sein dürfte: Beim Abspielen von Videos soll sich die Laufzeit beim 11-Zoll-Modell um eine, beim 13-Zoll-Modell sogar um zwei Stunden verbessert haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung