MacBook Air und Pro: Neue SSD-Upgrades mit bis zu 960 Gigabyte erhältlich

Florian Matthey 23

Wenn der SSD-Speicher im MacBook Air oder MacBook Pro mit Retina Display nicht mehr ausreicht, können Benutzer ein Upgrade in ihre Rechner einbauen. Der Hersteller Transcend hat jetzt neue SSD-Upgrade-Kits vorgestellt, die Kapazitäten bis zu 960 Gigabyte bieten.

MacBook Air und Pro: Neue SSD-Upgrades mit bis zu 960 Gigabyte erhältlich

Die Upgrades sind erhältlich für Modelle des MacBook Air und des Retina-MacBook Pro aus den Jahren 2010 bis 2012 sowie für die kleineren Prozessor-Upgrade-Modelle der Retina-MacBooks, die Anfang 2013 erschienen. Für die Geräte mit schnelleren PCIe-SSD-Modulen aus dem letzten Jahr gibt es noch kein entsprechendes Upgrade des Herstellers.

Die SSD-Module sind in den Kapazitäten 240, 480 und 960 Gigabyte erhältlich, für ältere MacBook Airs gibt es nur die Größen 240 und 480. Die Preise liegen zwischen 159,99 und 529,99 Euro, wobei der Hersteller selbst auf Amazon verlinkt (, , ). Hierzulande werden die Module je nach Ausführung Ende April oder Mitte/Ende Mai lieferbar sein.

Praktischerweise handelt es sich bei den „Upgrade-Kits“ tatsächlich um ein Komplettpaket aus SSD-Speicher und Werkzeugen für den eigenständigen Einbau. Hinzu kommt ein SSD-USB-3.0-Gehäuse, in das der Benutzer das alte SSD-Modul aus dem Rechner einbauen kann - somit steht ihm dann gleich auch ein schneller externer SSD-Speicher zur Verfügung. Für den neuen SSD-Speicher erhalten Kunden außerdem eine Fünf-Jahres-Garantie.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung