MacBook mit Retina Display: Gerüchte um besonders dünnes 12-Zoll-Modell

Florian Matthey

Dieses Jahr hat Apple dem MacBook Air noch kein Retina Display spendiert. Nächstes Jahr soll Gerüchten zufolge ein 12-Zoll-Retina-MacBook erscheinen - das die MacBook-Air-Produktreihe ergänzen oder ersetzen könnte.

MacBook mit Retina Display: Gerüchte um besonders dünnes 12-Zoll-Modell

Der KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo will aus Zuliefererkreisen Genaueres zu Apples MacBook-Plänen erfahren haben: 2014 werde Apple ein MacBook mit 12-Zoll-Retina Display vorstellen, dessen Gehäuse sogar noch dünner als das des aktuellen MacBook Air sein soll.

Kuo vergleicht das 12-Zoll-Gerät sowohl mit dem 11- und 13-Zoll-MacBook Air als auch dem MacBook Pro mit 13-Zoll-Retina Display: Es werde sowohl die Mobilität des MacBook Air aufweisen als auch die Leistungsfähigkeit des 13-Zoll-Retina-Gerätes. Das hört sich so an, als würde das neue 12-Zoll-MacBook zu den bisherigen Geräten hinzutreten statt eines zu ersetzen.

Denkbar ist aber wohl auch, dass ein solches Gerät zu den bisherigen Retina-MacBook Pro hinzutreten könnte und es dann einfach gar keine MacBook-Air- und MacBook-Pro-Modelle ohne Retina Display mehr gibt - oder dass Apple diese vorübergehend noch als günstigere Einstiegs-Geräte anbieten wird, die Retina-Geräte sie aber mittelfristig ersetzen sollen. Das 12-Zoll-Gerät soll laut Kuo aber deutlich günstiger sein als das bisherige 13-Zoll-Retina-MacBook Pro.

Kuos Vorhersagen decken sich mit weiteren Gerüchten aus dem Umkreis von Apples Zulieferern, denen zufolge Apple ein 12-Zoll-MacBook mit einer Auflösung von 2304 mal 1440 Bildpunkten plant. Allgemein sind die Vorhersagen des Analysten zuverlässiger als die vieler seiner Kollegen, so dass man sich wohl mit etwas Zuversicht auf ein kleines, dünnes Retina-MacBook im nächsten Jahr freuen kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung