Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Lenovo hat gleich zwei überaus interessante Produktreihen zu bieten. Doch widmen wir uns zunächst dem ThinkPad X1 Carbon. Das Ultrabook kommt in mehreren Ausführungen, verfügt jedoch nur in der teuersten über ein Touch-Display. Der Bildschirm misst 14 Zoll, die Auflösung beträgt 2560 x 1440 Pixel. Das günstigste Modell macht hier sowie in anderen Bereichen Abstriche — 1600 x 900 Pixel müssen ausreichen. Das Design ist unauffällig und sehr schlank. Gefertigt wird das ThinkPad aus extrem robuster Kohlefaser, nach Angaben des Herstellers ist das Material gar satellitentauglich.

Ebenfalls interessant ist der integrierte Fingerabdruck-Scanner und die RapidCharge-Technologie, sodass der Akku nach nur einer Stunde Ladezeit über 80 Prozent seiner Kapazität verfügt. Etwas mager ist der Speicherplatz: Bei einem Kostenpunkt von über 2.000 Euro muss standardmäßig eine 256 GB SSD herhalten. Wer mehr möchte, muss auch mehr zahlen... Die günstigste Ausführung schlägt mit 1.269,99 Euro zu Buche, die teuerste Variante zählt ohne zusätzliche Erweiterungen 2.159,99 Euro — ein stolzer Preis.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Das MacBook Air feiert Geburtstag: 10 Jahre, 10 Fakten

Und hier kann das X1 Carbon gekauft werden.


 Lenovo Yoga 2 Pro

yoga2pro

Das Yoga 2 Pro beeindruckt primär durch dessen Wandelbarkeit. Durch den flexiblen Bildschirm lässt sich das Gerät als Laptop und Tablet gleichermaßen nutzen. Dabei sind ordentliche Komponenten verbaut, vor allem das 13-Zoll-Display kann sich bei einer Auflösung von 3200 x 1800 Pixeln durchaus sehen lassen. Der Akku soll neun Stunden durchhalten können, die verbaute SSD ist bis zu 512 GB groß. Ein extrem interessantes Konzept, vor allem für Nutzer, die Tablet und Laptop lieber in einem anstelle von zwei Geräten mit sich führen.

Interessiert? Hier könnt ihr das Yoga 2 Pro kaufen.