Laptop-Akkulaufzeit: Apple hält sein Versprechen, andere Hersteller nicht

Thomas Konrad 3

Nach viel berechtigter — und unberechtigter — Kritik an Apples Laptop-Akkus zeigt ein neuer Testlauf: Nur sie erreichen und übertreffen die vom Hersteller versprochene Akkulaufzeit.

Laptop-Akkulaufzeit: Apple hält sein Versprechen, andere Hersteller nicht
Bildquelle: Wich? News.

Notebooks von Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo und Toshiba halten weitaus weniger lange durch, als die Hersteller ihre Kunden glauben machen wollen. Das ist das Ergebnis mehrerer Testläufe des Portals Which? News.

Gemessen wurde die Akkulaufzeit unter anderem beim Surfen im Web über eine WLAN-Verbindung. Jeder Laptop durchläuft die Tests mindestens dreimal, schreibt das Nachrichtenportal.

In der Infografik (Artikelbild) sind alle Werte als Durchschnitte zu verstehen: Which? stellte seit Anfang 2016 unterschiedliche Modelle eines Herstellers auf den Prüfstand — darunter drei MacBooks von Apple.

MacBook Pro 2016 bei Cyberport bestellen *

Beispiel HP: Der Hersteller versprach bei 10 Geräten im Durchschnitt eine Akkulaufzeit von neun Stunden und 48 Minuten. Erreicht haben die Geräte nur knapp über fünf Stunden. Etwas besser stehen Asus-Laptops da: Sie erreichen knapp sieben der versprochenen zehn Stunden.

Ein 13-Zoll-MacBook-Pro — unklar ist allerdings, welches Modell genau — hielt zwölf Stunden durch. Apple gibt die Akkulaufzeit mit zehn Stunden an.

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Auf Anfrage erklärte Dell: Es sei schwierig, eine genaue Batterielaufzeit anzugeben, die zu allen Kunden passt. Schließlich verwende jeder seinen PC auf unterschiedliche Weise.

Auch HP kommentierte das schlechte Ergebnis, ohne direkt Bezug darauf zu nehmen: Bei den Batterietests kommen Skripte zum Einsatz, die realistische Benutzung simulieren, heißt es in dem Statement. Ebenso wie „richtige Applikationen“ —  beispielsweise Microsoft Office.

Traditionell gibt Apple die Akkulaufzeit für seine Notebooks eher konservativ an. Soll heißen: Die Tests, mit denen der Hersteller die Akkulaufzeit errechnet, veranschlagen durchaus intensive Nutzung. Probleme gibt es immer wieder dennoch: Über Monate waren Apples MacBook Pros mit Touchbar in der Presse – Software führte dazu, dass die Akkulaufzeit  deutlich unter den versprochenen Werten lag. Die US-Ausgabe der Stiftung Warentest ließ die Geräte deshalb sogar durchfallen.

Quelle: Which? News

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link