LG bestätigt Verspätung des UltraFine 5K Display

Holger Eilhard

Die Verspätungen in Apples Produktsortiment gehen auch nach dem Verkaufsstart der AirPods weiter. Im aktuellen Fall liegt das Problem aber anscheinend bei LG, Apples Partner für das 5K-Display.

LG bestätigt Verspätung des UltraFine 5K Display
Bildquelle: Apple*.

Laut LG sollte das UltraFine 5K Display zunächst Anfang Dezember verfügbar sein; Apple war jedoch vorsichtig und kündigte es schlichtweg für „Dezember“ an. Wie 9to5Mac nun von einem Unternehmenssprecher erfahren haben will, hat LG die Verspätung des 5K-Displays offiziell bestätigt. Einen konkreten Termin, wann das 27 Zoll große Pixelmonster denn nun verfügbar sein soll, hatte man allerdings nicht parat.

USB-C-Rabatte auch nach Ende Dezember?

Aktuell hat Apple eine Reihe von Rabatten für diverses USB-C-Zubehör im Angebot. Diese umfassen auch das große UltraFine-Display, werden jedoch nach aktuellem Stand Ende Dezember auslaufen. Es ist derzeit nicht bekannt, wie Apple mit den Rabatten umgehen wird, sollte das Display nicht zeitnah verfügbar werden. Möglicherweise wird nach dem 31. Dezember lediglich das LG-Display mit dem reduzierten Preis für eine gewisse Übergangszeit angeboten.

Bis zum 31. Dezember kostet das Display statt 1.399 Euro , kann derzeit aber nicht vorbestellt werden.

Quelle: 9to5Mac

MacBook Pro (2016) bei Apple *

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung