MacBook Pro 2016: Belkin kündigt Thunderbolt-3-Dock an

Florian Matthey 8

Das MacBook Pro verfügt über zwei bis vier Thunderbolt-3-Anschlüsse. Wer allerdings nicht an jedem ein Gerät – womöglich mit Adapter – anschließen will, kann auf eine Docking-Station-Lösung setzen. Eine eben solche hat Belkin jetzt angekündigt.

MacBook Pro 2016: Belkin kündigt Thunderbolt-3-Dock an

Mit Belkins neuem Thunderbolt 3 Express Dock HD müssen Benutzer eines neuen MacBook Pro lediglich ein einziges Kabel mit ihrem Rechner verbinden, um dann folgende Anschlüsse zu bekommen: einen weiteren Thunderbolt-3-/USB-C-Anschluss, Gigabit Ethernet, zwei Mal Audio Out, drei Mal USB-A 3.0 und einmal DisplayPort.

Das MacBook Pro lässt sich gleichzeitig auch über das Dock aufladen: Es bietet eine 85-Watt-Stromversorgung. Damit ist mit dem 15-Zoll-MacBook Pro eine Aufladung zwar nicht ganz so schnell möglich wie mit dem 100-Watt-Netzgerät von Apple, allerdings ist die Leistung höher als die fürs 13-Zoll-MacBook Pro, sodass sich mit bis zu 65 Watt aufladen lässt. Beim kleineren Profi-MacBook ist also eine Aufladung in voller Geschwindigkeit möglich.

Wie viel Belkins neues Dock kosten wird, ist noch nicht bekannt. Das Thunderbolt 2 Express-HD-Dock kostet 249,99 Euro; der Preis dürfte sich also in einer ähnlichen Größenordnung bewegen.

Quelle: Belkin via The Verge

Belkin Thunderbolt 2 Express-HD-Dock bei Amazon kaufen * MacBook Pro bei Apple ansehen *

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

 

Weitere Themen

* gesponsorter Link