MacBook Pro Teardown enthüllt interessante Features

Thomas Lumesberger

Eine gefühlte Ewigkeit mussten Fans der Mac-Book-Serie auf ein Update warten. iFixit hat das neue MacBook Pro in die Finger bekommen, vollständig zerlegt und dabei ein paar interessante Besonderheiten zu Tage gefördert.

MacBook Pro Teardown enthüllt interessante Features

Apple hat sich bei der Vorstellung des neuen MacBook Pro voll und ganz auf das Design und die neue Touch Bar konzentriert. Dabei blieben ein paar interessante Fakten auf der Strecke, die jetzt iFixit im Zuge des Teardowns publik macht. Unter dem Namen „MacBook Pro: Escape Edition“ listen die Schrauber die Einzelheiten der neuen Notebooks ohne Touch Bar auf.

Speicher und RAM nicht tauschbar

Besonders auffallend ist die ausbaubare SSD des MacBook Pro. Allerdings kann der Festspeicher nicht einfach gegen ein herkömmliches SSD-Laufwerk ausgetauscht werden. Apple hat nämlich einen eigens angefertigten Controller verwendet, der auch bereits im MacBook aus dem Jahr 2015 zum Einsatz kam. Darüber hinaus hat die SSD eine eigene neue Form und verfügt über eine neue Pin-Konfiguration.

Das gleiche gilt auch für den Arbeitsspeicher. Ein nachträgliches Nachrüsten ist nicht möglich, da die RAM-Module direkt in die Logikplatine integriert sind.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
MacBook & MacBook Pro: So gibts den kostenlosen Tastaturtausch bei Apple.

Klinkenanschluss und Lautsprecher

MacBook_Pro_iFixit_speaker_screw

Darüber hinaus sind die Schrauben mit speziellen Gummi-Dämpfern ausgestattet, die ein Vibrieren und Klappern bei hoher Lautstärke verhindern sollen. Apropos Musik: Das MacBook Pro ist mit einem 3,5mm-Klinkenstecker ausgestattet. Laut iFixit handelt es sich dabei um eine modulare Bauweise, sodass ein Entfernen und Ersetzen durch einen Lightning-Anschluss oder ähnliches ein Leichtes ist. Apple wird sich mit ziemlicher Sicherheit bei der nächsten Generation dem Anschluss entledigen.

Bei den Scharnieren für den Deckel der Notebooks hat Apple ebenso nachgebessert und eine kleine Änderung verbaut. Zusammen mit einem Federmechanismus soll sich der Deckel geschmeidiger schließen lassen.

Akku ist geschrumpft

Der 54,5 Wh große Akku ist im Vergleich zum MacBook Pro Retina aus dem Vorjahr um rund 23 Prozent geschrumpft. Noch kleiner fällt der Akku in den Modellen mit Touch Bar aus. Dieser besitzt nur eine Kapazität von 49,2 Wh.

MacBook_Pro_iFixit_trackpad

Über dem Akku liegt das riesige Trackpad, welches aber ohne große Probleme ausgebaut und damit auch bei Bedarf einfach getauscht werden kann. Das vom 12-Zoll-MacBook bekannte Keyboard hat Apple verbessert: Die neuen Butterfly-2.0-Tasten sind etwas höher, bieten damit einen angenehmeren Druckpunkt und sind laut iFixit für die Finger einfacher zu finden.

MacBook_Pro_iFixit_butterfly_vergleich

Quelle: iFixit

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung