Neue MacBooks: Das plant Apple zur WWDC 2018

Florian Matthey 1

Die Chancen stehen gut, dass Apple tatsächlich neben neuer Software auch neue Hardware zum Start der Entwicklerkonferenz WWDC am 4. Juni vorstellen wird: So gibt es klare Hinweise auf neue MacBook-Modelle.

Neue MacBooks: Das plant Apple zur WWDC 2018
Bildquelle: GIGA.

MacBook Pro: Einige Modelle nicht mehr lieferbar – Zufall eher unwahrscheinlich

Wer aktuell bei Apple ein MacBook Pro bestellen möchte, muss unter Umständen etwas länger auf die Bestellung warten – je nachdem, um welches Modell es sich handelt und in welchem Land er die Bestellung abgibt. Im deutschen Apple Online Store ist beispielsweise das 13-Zoll-MacBook Pro ohne Touch Bar mit 256 GB Kapazität in der Farbe Space Grau nicht lieferbar.

Das allein sagt noch nicht unbedingt viel aus – es gibt viele Gründe, die zu entsprechenden Verzögerungen führen können. Allerdings fällt auf, dass das 13-Zoll-MacBook Pro – und die anderen Geräte, die in anderen Ländern nicht lieferbar sind – Apples Angaben zufolge just in der übernächsten Woche, also nach der Eröffnungs-Keynote der Entwicklerkonferenz WWDC am 4. Juni wieder erhältlich sein werden. Wer jetzt ein solches Modell bestellt, wird also möglicherweise übernächste Woche das jeweilige Nachfolgemodell erhalten.

WWDC: Neben neuen MacBooks auch neue iPads und ein neues iPhone denkbar

Dass Apple zur WWDC neue MacBooks vorstellen könnte, vermeldet die Gerüchteküche bereits seit geraumer Zeit. Auch letztes Jahr erschienen die aktuellen Modelle zur WWDC, also ebenfalls Anfang Juni. Neben neuen MacBooks – auch für das 12-Zoll-MacBook könnte ein Update anstehen – wird es möglicherweise auch neue Modelle des iPad Pro im „Randlos“-Design des iPhone X und vielleicht sogar ein neues iPhone SE geben. Weitere Details zu den WWDC-Prognosen erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
WWDC-Keynote 2018: Das erwarten wir.

Die Keynote zur WWDC wird am 4. Juni um 19 Uhr deutscher Zeit beginnen. Wir werden wie gewohnt live über das Event berichten. Da es sich um eine Entwicklerkonferenz handelt, ist die Präsentation neuer Software jedenfalls sichergestellt – wir sind daher vor allem auf iOS 12 und macOS 10.14 gespannt.

Quelle: AppleInsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung