„Staingate“: Apple tauscht Retina-MacBook-Displays mit Flecken kostenlos aus

Florian Matthey 7

Einige Benutzer eines Retina-MacBook Pro haben Probleme mit Flecken auf ihrem Display, die durch ein Ablösen der Anti-Reflexions-Schicht entstehen. Apple will die Displays jetzt kostenlos austauschen; betroffen ist hiervon auch das neue 12-Zoll-MacBook.

„Staingate“: Apple tauscht Retina-MacBook-Displays mit Flecken kostenlos aus

Für die betroffenen Besitzer der nicht gerade günstigen MacBooks mit Retina Display ist es ärgerlich: An verschiedenen Stellen bilden sich Flecken, die sich nicht durch Säubern oder andere Maßnahmen entfernen lassen. Meist sollen die Flecken am Display-Rand entstehen, wo sie eher kosmetischer Natur sind. Gelegentlich treten sie aber auch auf dem eigentlichen Bild auf, so dass sie tatsächlich beim Arbeiten stören. Der Grund ist offenbar, dass sich die Anti-Reflexions-Schicht und/oder die Laminierung der einzelnen Display-Bestandteile löst.

Mac Rumors berichtet unter Berufung auf mehrere voneinander unabhängige Quellen, dass Apple seine Support-Mitarbeiter mit einem internen Memo angewiesen hat, die betroffenen Rechner entgegen zu nehmen und einen kostenlosen Tausch der Displays vorzunehmen. Die Kunden können dies wahlweise bis zum 16. Oktober 2016 oder drei Jahre nach dem Kauf des Rechners in Anspruch nehmen – die verschiedenen Fristen erklären sich dadurch, dass der Kauf einiger Rechner am 16. Oktober 2016 schon länger als drei Jahre zurückliegen könnte.

Die betroffenen Kunden können wahlweise den Apple-Support selbst, also beispielsweise eine Genius Bar im Apple Store, oder einen autorisierten Apple Service Provider kontaktieren, um den Tausch vornehmen zu lassen. Wie viele Kunden von dem Problem betroffen sind und welchen Anteil ihre Rechner an der Gesamtzahl der verkauften Retina-MacBooks haben, ist nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung