MacBook Pro / Air 2013: Potentieller „Gigabit Wi-Fi-Chip“ gesichtet

Sven Kaulfuss

Branchenkenner sind sich einig. In Apples kommenden Revisionen von MacBook Pro (Retina) und MacBook Air verbaut der Hersteller ultraschnelle „802.11ac Wi-Fi-Chips“. Nun wurden erstmals Bilder einer potentiellen Mini-PCI-Express-Karte entdeckt.

Zuletzt verwies ein verräterischer Code – in der Beta von OS X 10.8.4 – auf die Arbeiten Apples an der Integration des neuen WLAN-Standards. 802.11ac ist im Moment noch nicht final verabschiedet, verspricht dessen ungeachtet jedoch schon heute zukünftige Übertragungsraten von einem Gigabit pro Sekunde. Ein Tempo, dass bis dato nur kabelgebundenen Netzen vorbehalten war.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Teures Vergnügen: 8 Dinge, die ihr statt eines MacBook Pro 2018 kaufen könntet

Zum Code gesellt sich nun auch echte Hardware. TonyMacx86 (die Seite zum Thema Hackinstosh) entdeckte auf „Chinese VR-Zone“ Bilder einer Broadcom BCM94360CD Mini-PCI-Express-Karte. Besagte Karte beinhaltet einen kombinierten 802.11ac-Bluetooh-Chip. Laut Aussage der Seite könnte besagte Karte ohne Probleme auch schon in bestehenden MacBooks ihren Platz finden – zukünftige Upgrades nicht ausgeschlossen. Die Broadcom BCM94360CD gilt somit als heißer Kandidat für die zur WWDC im Juni 2013 erwartenden neuen MacBook Pro (Retina) und MacBook Air.

Via 9to5Mac.
Bilder: Chinese VR-Zone

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung