MacBook Pro: macOS Sierra enthält Hinweise für OLED-Touchscreen-Leiste

Florian Matthey 3

Neue Apple-Betriebssysteme enthalte immer wieder versteckte Hinweise für neue Hardware. So auch bei macOS Sierra: Einige Dateien deuten tatsächlich ein neues MacBook Pro mit OLED-Tastatur-Leiste und Touch ID an.

MacBook Pro: macOS Sierra enthält Hinweise für OLED-Touchscreen-Leiste

Änderungen in den Konfigurationsdateien zu Programmierschnittstellen in macOS Sierra könnten die Neuerungen fürs MacBook Pro andeuten, die seit einigen Wochen die Runde in der Gerüchteküche machen. Beispielsweise könnte der Code „kHIDUsage_LED_DoNotDisturb“ Bezug auf einen „Do not disturb“- oder „Nicht stören“-Button nehmen, den die LED-Touch-Leiste am oberen Rand der Tastatur anzeigen könnte.

Weitere ähnliche Zeilen scheinen Bezug auf Touchscreen-Buttons für die Funktionen Wiedergabe und Vor- und Zurückspulen sowie Ein- und Ausschalten nehmen. „kHIDUsage_LED_NightMode“ könnte wiederum auf einem Mac den „Dark Mode“ der Benutzeroberfläche aktivieren – oder gar einen Farb-Filter wie das vom iOS bekannte „Night Shift“ (wobei es mit f.lux ja schon eine Option von einem Dritthersteller für den Mac gibt).

Weitere Zielen wie „kIOHIDBiometricDoubleTapTimeoutKey“ nehmen Bezug auf „biometrische“ Funktionen, wobei es sich um einen Touch-ID-Fingerabdrucksensor fürs MacBook Pro handeln könnte. Hinzu kommt außerdem ein Hinweis auf „USB Super Speed+“ – womit USB 3.1 gemeint sein dürfte.

Gerüchten zufolge wird Apple im August neue MacBooks veröffentlichen, wobei das Update dieses Mal wieder etwas größer ausfallen dürfte: Das MacBook Pro soll eben eine OLED-Touchscreen-Leiste am oberen Rand der Tastatur bekommen, die die bisherigen Funktionstasten ersetzen würde. Statt dieser Tasten könnte die Leiste ad hoc solche Funktionen anzeigen, die der Benutzer gerade braucht, wie auch Konzeptbilder zeigen. Ein MacBook-Touch ID machte ebenfalls in der Gerüchteküche bereits die Runde.

Surface Book vs. Macbook.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung