OLED-Screen und 4x USB-C: Bilder zeigen angebliches Gehäuse des MacBook Pro 2016

Holger Eilhard 15

Vor einigen Tagen meldeten die Analysten von KGI Securities, dass das neue MacBook Pro über ein neuartiges OLED-Display oberhalb der Tastatur verfügen werde. Nun gibt es erste angebliche Bilder des Unibody-Chassis.

OLED-Screen und 4x USB-C: Bilder zeigen angebliches Gehäuse des MacBook Pro 2016
Bildquelle: Cult of Mac.

Die von Cult of Mac veröffentlichten Bilder zeigen angeblich das Metall-Chassis des kommenden MacBook Pro. Bei dem gezeigten Modell handelt es sich anscheinend um ein 13-Zoll-Modell. Die vom aktuellen 15-Zöller bekannten breiten Lautsprecher sind nicht zu sehen.

Interessant ist in Anbetracht der jüngsten Berichte über ein OLED-Display über der Tastatur vor allem die Aussparung oberhalb der Nummern-Tasten – wo normalerweise unter anderem die Funktions-Tasten zu finden sein würden. Statt einzelner Aussparungen für die 14 einzelnen Tasten sind nur zwei kleine Löcher an beiden Enden zu erkennen.

Hier könnte ein breiter Display-Streifen mit Hilfe eines Touch Screens auf Eingaben der Nutzer warten. Die Vorstellung des neuen MacBook Pro im Herbst könnte in notwendigen Anpassungen von OS X begründet sein. OS X 10.12 – oder macOS – wird, wie iOS 10, ebenfalls im Herbst erwartet.

Ein weiterer Unterschied zum aktuellen Retina MacBook Pro zeigt sich auch bei den Cursor-Tasten unten rechts. Statt halb hoher Vor- und Zurück-Tasten sind diese – wie beim 12″ MacBook – in voller Höhe ausgeführt.

Möglicherweise wird Apple hier dieselbe, ultra-flache Tastatur einsetzen wie sie schon im kleinen MacBook zu finden ist. Des Weiteren unterscheidet sich auch die Befestigung für das Display vom aktuellen MacBook Pro.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
MacBook & MacBook Pro: So gibts den kostenlosen Tastaturtausch bei Apple.

Adios HDMI, MagSafe und USB-Type-A

Die Bilder, die Cult of Mac von einem angeblichen Mitarbeiter eines asiatischen Lieferanten erhalten hat, zeigen auch die beiden Seiten des Gehäuses.

Dort sind Aussparungen für insgesamt vier USB-C-Ports sowie den Kopfhöreranschluss zu erkennen. Andere Ports, wie zum Beispiel der Full-Size-HDMI-Anschluss sind nicht länger vorhanden.

Ob das neue MacBook Pro deutlich dünner sein wird als das aktuelle Modell kann aufgrund der Fotos nicht gesagt werden.

iPhone SE im Test

iPhone SE im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung