Grafik-Probleme beim MacBook Pro: Kostenloses Reparatur-Programm startet

Holger Eilhard 21

Für eine Reihe von MacBook Pros aus den Jahren 2011 bis 2013 startet Apple ein Reparatur-Programm. Die betroffenen Geräte können ab dem 27. Februar im Apple Store oder einem autorisierten Apple Service Provider eingereicht werden.

Das kostenlose Programm gilt für folgende betroffene Modelle:

  • MacBook Pro (15 Zoll, Frühjahr 2011)
  • MacBook Pro (15 Zoll, Ende 2011)
  • MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Frühjahr 2011)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Ende 2011)
  • MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Anfang 2013)
Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Teures Vergnügen: 8 Dinge, die ihr statt eines MacBook Pro 2018 kaufen könntet

Für die Modellbestimmung bietet Apple eine eigene Seite an, auf der lediglich die Seriennummer des Geräts angegeben werden muss.

Apple nennt folgende Symptome, bei denen ein MacBook Pro für die kostenlose Reparatur in Frage kommt:

  • Auf dem Computerbildschirm wird ein verzerrtes oder fehlerhaftes Bild angezeigt.
  • Auf dem Computerbildschirm (oder auf einem externen Display) wird kein Bild angezeigt, obwohl der Computer eingeschaltet ist.
  • Der Computer startet unerwartet neu.

Kunden, die für eine derartige Reparatur bereits bezahlt haben, werden von Apple kontaktiert. Sollte dies nicht automatisch der Fall sein, kann man sich beim Apple Support melden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung