Trotz des Updates vor einigen Tagen muss das 15″ MacBook Pro mit Retina-Display mit einer alten CPU auskommen. Grund: Intel konnte bislang keine neuen Modelle anbieten. Im Rahmen der Computex hat der Chip-Gigant nun passende Quad-Core-Varianten vorgestellt.

 

MacBook Pro mit Retina Display

Facts 

Bestandteil von Intels Ankündigung (PDF, via MacRumors) sind unter anderem drei neue CPUs, die für den Einsatz im großen Retina MacBook Pro prädestiniert sind.

Der i7-5750HQ, i7-5850HQ und i7-5950HQ bieten allesamt vier Kerne, Taktraten von 2,5 bis 2,9 GHz, 6 MB L3-Cache und Intels integrierte Grafik-Lösung Iris Pro 6200.

Intels neue Broadwell-Chips

Die Verfügbarkeit der neuen Chips wird binnen der nächsten 30 bis 60 Tage erwartet, womit erste Geräte bereits im Juli oder August erscheinen könnten.

Diese Ankündigung ist interessant, da Apple erst kürzlich aktualisierte Modelle des 15″ Retina MacBook Pro vorgestellt hatte und nicht auf Intels neue Prozessoren gewartet hat, sondern stattdessen weiterhin auf die Chips der Haswell-Generation setzt.

Möglicherweise wird Apple diese Generation komplett überspringen, da die nächste Revision, Intel Skylake, bereits in den Startlöchern steht und möglicherweise bereits gegen Ende 2015 verfügbar sein könnte. In Kombination mit dem erst gestern angekündigten und ebenfalls für Ende 2015 Thunderbolt 3 könnte sich hiermit ein größeres Update der MacBooks und iMacs andeuten.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?