Bloomberg: Neue Macs und neues Thunderbolt-Display ab Oktober

Florian Matthey

Am 7. September wird Apple offenbar „nur“ ein neues iPhone und vielleicht eine neue Apple Watch vorstellen. Einem Bloomberg-Bericht zufolge soll dann aber ab Oktober ein Mac-Update-Feuerwerk folgen.

Bloomberg: Neue Macs und neues Thunderbolt-Display ab Oktober
Bildquelle: Martin Hajek.

Gleich mehrere neue „Mac-Produkte“ kündigen die Quellen von Bloomberg an, wobei einige von ihnen schon im Oktober erscheinen werden. Dabei handelt es sich nicht nur um neue Modelle des MacBook Pro.

So werde Apple neue Modelle des MacBook Air veröffentlichen, die USB-C-Anschlüsse bekommen werden – denkbar wäre dann auch eine Integration von Thunderbolt 3, das Intel auch schon mit seinen „Skylake“-Prozessoren unterstützt. Die neuen Macs werden aller Voraussicht nach noch keine „Kaby Lake“-Chips bekommen.

Mit Thunderbolt 3 wäre es auch möglich, mit einem einzelnen Kabel ein Bildsignal für ein 5K-Display zu liefern. Tatsächlich soll Apple den Bloomberg-Quellen zufolge in Zusammenarbeit mit LG ein 27-Zoll-Thunderbolt Display mit 5K-Auflösung planen. Ob dieses auch einen zusätzlichen Grafikchip von AMD enthalten wird, wie die Gerüchteküche schon im Juni vorhersagte, verrät Bloomberg allerdings nicht.

Außerdem bestätigen die Quellen der Nachrichtenagentur die Pläne um ein dünneres MacBook Pro mit OLED-Touchscreen-Leiste statt der Funktionstasten oberhalb der Tastatur. Diese Leiste bezeichne Apple intern aktuell als „Dynamic Function Row“, also „dynamische Funktionsleiste“, wobei das Feature offiziell noch einen anderen Namen bekommen könnte.

Schließlich soll es auch noch neue iMacs geben, zu denen die Quellen aber nicht viel verraten – außer, dass sie die Option neuer AMD-Grafikchips bieten werden. Auch hier dürfte aber die Integration neuer Intel-Chips, vielleicht dann sogar schon der Generation „Kaby Lake“, eine Selbstverständlichkeit sein.

Wann genau welche dieser neuen Produkte erscheinen werden und vor allem: Welche es schon im Oktober geben wird, ist nicht bekannt. Zumindest für die MacBooks sollten die Chancen aber gut stehen, da Updates hier wohl am meisten „überfällig“ sind.

Surface Book vs. Macbook.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung