Amazon spricht Machtwort: Keine minderwertigen Billig-USB-C-Kabel mehr

Florian Matthey

Bei Amazon gibt es so gut wie alles – leider auch oft billiges und qualitativ schwaches IT-Zubehör. Das Unternehmen will jetzt USB-C-Kabel, die nicht den USB-Implementers-Forum-Bestimmungen entsprechen, aus dem Sortiment nehmen.

Billige USB-C-Kabel bei einigen Smartphone- und Notebook-Benutzern in der jüngeren Vergangenheit Probleme bereitet. Auch iPad-Pro-Benutzer können seit kurzem von einem USB-C-Lightning-Kabel von Apple profitieren, das natürlich auch Besitzern von anderen iPhones und iPads zugute kommen kann. Bald dürfte es auch USB-C-Lightning-Kabel anderer Hersteller geben – und auch dann sollten Apple-Kunden darauf aufpassen, sich nicht für allzu billige Kabel zu entscheiden.

Billige USB-C-Kabel waren auch bei Amazon zu finden. Das Unternehmern hat Verkäufern, die Artikel über Amazon anbieten wollen, jetzt mitgeteilt, dass USB-C-Kabel oder -Adapter, „die nicht mit den Standard-Spezifikationen des ‚USB Implementers Forum Inc.‘ kompatibel sind“, nicht mehr zulässig sind.

Die Regel lässt sich bislang nur auf Amazons amerikanischer Website finden; allerdings ist davon auszugehen, dass das Unternehmen international entsprechende Einschränkungen vornehmen wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung