Gerücht: Neues MacBook mit Retina-Display und neuartigem Trackpad

Thomas Konrad

Ein komplett neues Design, 12 Zoll-Bildschirm, Retina-Auflösung und ein neuartiges Trackpad ohne klickbare Fläche: So beschreibt ein aktuelles Gerücht ein neues MacBook aus dem Hause Apple.

Im zweiten oder dritten Quartal dieses Jahres werde Apple ein neues MacBook vorstellen -  das hat ein Forenposter auf WeiPhone.com mitgeteilt. Verlässlich klingt das zunächst nicht, allerdings hat dieser Ende 2012 auch Apples 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display korrekt vorausgesagt und sogar Bilder des Rechners gepostet.

Neben einem 12 Zoll-großen Retina Display sei die größte Neuerung ein neuartiges Trackpad. Die klickbare Glasfläche, die Apple 2008 mit der Unibody-Konstruktion eingeführt hat, weiche einer ins Gehäuse integrierten Trackpad-Fläche. Nutzer könnten dann nur durch einen Tip auf den Trackpad-Bereich einen Klick auslösen. Ein fühlbares Klick-Feedback gebe es ebenfalls. Lüfter würden Anwender in einem solchen MacBook nicht hören, es gibt nämlich keine.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die Geschichte des MacBook: 10 Jahre Innovation (Überblick)

Weiterhin werde Apple auf Intel-Prozessoren setzen. Die hauseigenen Chips der A-Reihe blieben also lediglich iOS-Geräten vorbehalten.

Noch dünner und leichter als das MacBook Air sei das neue Gerät und soll Notebook-Computing „neu definieren“, sei zudem günstiger als Apples derzeitige Notebook-Linien. Ob ein solches MacBook Apples Air-Baureihe jedoch gänzlich ersetzten wird, ist unklar.

Ein kleineres Update für Apples MacBook Pro gebe es vermutlich im September, zitiert 9to5Mac den Forenteilnehmer. Auch zur iWatch hat dieser offenbar Informationen: Sie soll erst am Jahresende erscheinen.

Steve Jobs hatte die erste Generation des dünnen MacBooks mit Namenszusatz Air auf der Macword-Konferenz im Januar 2008 vorgestellt. In den vergangenen Jahren konnte Apple das Gerät noch dünner machen, bot seit Ende 2010 neben der 13-Zoll-Variante auch ein Modell mit einem 11-Zoll-Display an. Ein 12-Zoll-MacBook Air mit Retina-Display und einem Trackpad ohne Klick-Fläche wäre der bislang größte Entwicklungsschritt in der Modellreihe. MacBook Air und Apples iPad würden sich damit - vor allem hinsichtlich des Displays - noch ein Stück weiter annähern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung