MacBook 2015: Apple-Netzteil kann Dellen verursachen

Jamil Osso 10

Vereinzelt melden sich Nutzer zu Wort, die beim Auspacken ihres neuen 12-Zoll-MacBooks eine negative Überraschung erleben. Das mitgelieferte Netzteil kann unter Umständen zu kleinen Dellen auf der Unterseite des MacBooks führen. 

Apple wirbt beim neusten MacBook mit der unglaublichen Schlankheit. Dabei weist das 12 Zoll große MacBook eine Höhe von 0,35 bis 1,31 cm auf. Ebenso dünn und sparsam ist auch das Gehäuse ausgelegt. Nun scheint dies bei einer unbestimmten Anzahl von Nutzern ein Problem zu sein. Laut den Betroffenen entstehen zwei Dellen am Boden des MacBooks. Der Grund für das Problem liegt im Kopf des Netzteils, welches für europäische Geräte deutlich größer als andere Ausführungen ist. Die kompakte Verpackung muss in der Regel lange Strecken zurücklegen und wird auch unsanft behandelt.

Das MacBook und das Netzteil sind lediglich durch eine Bedienungsanleitung voneinander getrennt. In der Folge kann es bei bestimmten Geräten durch Druck und Strapazen zu Verbeulungen kommen. Grundsätzlich könne das Problem aber auch bei anderen MacBooks außer dem 12-Zoll-Modell auftreten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die Geschichte des MacBook: 10 Jahre Innovation (Überblick)

Allerdings scheint es nur sehr wenige Nutzer zu betreffen. Bisher sind noch keine genauen Zahlen bekannt. Ein Statement seitens Apple liegt nicht vor. Wichtig für Kunden: Nach dem Auspacken des MacBooks sollte direkt die Unterseite begutachtet werden und nach Dellen Ausschau gehalten werden. Sollten Dellen vorhanden sein, sollte man sich unverzüglich beim Apple-Support melden, die einen entsprechenden Austausch anbieten.

Quelle: Blog Equinux via heise

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung