Anzeige

MacBook: Akkuverschleiß effektiv reduzieren

Software Redaktion

Der Akku ist ein Verschleißteil. Als solches verringert sich seine Haltbarkeit mit jeder Anwendung. Nutzer eines MacBook können diesen Abnutzungsprozess jedoch verlangsamen, indem das Produkt sorgsam behandelt wird.

MacBook: Akkuverschleiß effektiv reduzieren

1. Optimale Behandlung des Akkus

Damit der Akku in einer sehr guten Verfassung verbleibt, empfiehlt es sich, dass immer ein aktueller Ladezustand zwischen 40% und 80% hergestellt wird. Weiterhin kann der Akku über Nacht oder bei längerer Nichtbenutzung im Kühlschrank gelagert werden. Er sollte vor der Benutzung jedoch wieder auf 15 Grad Celsius erwärmt werden. Allgemein liegt die optimale Betriebstemperatur zwischen 15 und 35 Grad Celsius.

Diese Tipps sind nur sehr schwer durchzuführen und wiederlaufen zum Teil dem Sinn eines MacBooks. Wie die Akkulaufzeit effektiv erhöht werden kann ist bei techfacts.de nachzulesen.

2. Ladezyklen der Lithium-Akkus

Es gibt unterschiedliche Modelle dieser Akkus und diese weichen in der Anzahl der Aufladungen voneinander ab.

Ladezyklen

Lithium-Ionen-Akkus

Lithium-Polymer-Akkus

Unibody-Modelle

500 bis 1000 Ladungen

300 bis 500 Ladungen

Bis zu 1000 Ladungen

 

Ein Ladezyklus wird hierbei von 0% auf 100% gerechnet. Dies bedeutet, dass zweimaliges Aufladen von 50% auf 100% nur ein Ladezyklus darstellt. Nach der angegebenen Anzahl von Ladezyklen ist der Akku nicht unbrauchbar, aber die Leistung lässt stark nach. Insgesamt erfolgt schon ein Leistungsabbau nachdem die Akkus das Herstellungsband verlassen haben. Daher ist es auch nicht sinnvoll, sich mehrere Akkus zum Austauschen in Reserve zu halten.

3. Temperatur des Akkus unter 35 Grad Celsius halten

Wie bereits beschrieben, fühlen sich die Akkus bei 15 bis 35 Grad Celsius am wohlsten. In der warmen Jahreszeit oder mit dauerhaftem Betrieb des MacBooks kann die Temperatur jedoch höher steigen. Mit zwei kleinen Tricks kann dem entgegen gewirkt werden. Wer einen kalten Tisch zur Verfügung hat, der kann den Laptop darauf abstellen. Die Tischplatte dient der Kühlung. Sollte dies nicht möglich sein, so kann das Notebook mit einem Stift hinten ein wenig angehoben werden. Jetzt kann ein Miniventilator für die notwendige Luftzufuhr sorgen.

4. Mythen über die Pflege des MacBooks

Der Akku sollte vollständig geleert werden bevor das Ladekabel angeschlossen wird. Solche Mythen halten sich beständig. Teilweise basieren diese auf Empfehlungen des Herstellers, die für ältere Modelle ausgegeben wurden. Die Entnahme der Batterie bei Anschluss des Netzteils ist ein weiteres Märchen, welchem keine Beachtung geschenkt werden sollte. Gute Pflege kann die Lebensdauer eines Akkus auch nicht verdoppeln. Auch mit den hier aufgeführten Tipps kann die fortwährende Akkulaufzeit bestenfalls optimiert werden. Spätestens mit der verbrauchten Anzahl an Ladungen ist der Akku jedoch an seine Grenzen gestoßen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung