Apple soll für 2020 bekanntlich nach einer 15-jährigen Partnerschaft eine Loslösung vom Chip-Hersteller Intel planen. Um selbst Chips für den Mac entwickeln zu können, stellt das Unternehmen viele neue Experten ein – und wirbt diese ausgerechnet von Intel ab.

 

MacBook

Facts 
MacBook

Zahlreiche Experten abgeworben: Apple betreibt Chip-Labor in Intels Nachbarschaft

Apple betreibt seit dem vergangenen Jahr ein Chip-Labor im US-Bundesstaat Oregon – und zwar ganz in der Nähe des weltweit größten Intel-Werks. Der Mac-Hersteller wirbt offenbar gezielt um Intel-Wissenschaftler und -Ingenieure. Auch andere IT-Unternehmen in der Region sind bereits „Opfer“ von Apples Bemühungen um zusätzliche Chip-Expertise geworden.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die Geschichte des MacBook: 10 Jahre Innovation (Überblick)

Den Informationen von Oregon Live zufolge hat Apple an dem Standort bereits fast zwei Dutzend Experten für sich gewinnen können. Die Zeitung hat das durch Recherchen bei LinkedIn-Profilen, aber auch anhand von Stellenausschreibungen und aus Quellen erfahren, die Apple nahestehen.

Intel-Mitarbeiter wechseln zu Apple: Ein Zusammenhang mit ARM-Mac-Plänen?

Das gezielte Anwerben von Intel-Experten dürfte im Zusammenhang mit Apples Plänen stehen, Macs mittelfristig mit selbst entwickelten Chips auf ARM-Basis statt mit Intels x86-Chips auszustatten. ARM-Chips haben gerade in Sachen Leistungseffizienz deutliche Vorteile – der Apple-A11-Bionic-Chip im iPhone 8 und iPhone X lässt in manchen Benchmark-Werten selbst einige MacBook-Pro-Modelle hinter sich.

Wie sich ein MacBook auch in Sachen Bedienung einem iPhone oder iPad annähern könnte – ohne ein Tablet-Mac zu sein –, zeigt dieses Design-Konzept:

Macs mit Apple-Prozessoren: Schon 2020 könnte es soweit sein

Gerüchten zufolge sollen die ersten „ARM-Macs“ schon im Jahr 2020 erscheinen. Tatsächlich handelt es sich bei den Experten, die Apple von Intel abgeworben hat, nicht um solche, die auf Grundlagenforschung spezialisiert sind – sondern um „Design Verification“-Experten. Ihre Rolle besteht darin, die Qualität eines fertiggestellten Produkts mit den Erwartungen der ursprünglichen Planung zu vergleichen. Die Arbeit scheint also tatsächlich schon recht weit fortgeschritten zu sein.

Quelle: Oregon Live via 9to5Mac