MacBook Zubehör: Must-haves zum Verkaufsstart

Sven Kaulfuss 10

Am 10. April startet der Verkauf des neuen MacBooks. Die Anschaffung erfordert jedoch ein Umdenken beim Anwender – neue Adapter und weiteres Zubehör stehen somit auf dem Einkaufszettel. Wir geben einen Überblick und helfen bei der Auswahl.

MacBook Zubehör: Must-haves zum Verkaufsstart

Das neue MacBook besitzt im Gegensatz zu den bisherigen Modellen nur einen einzigen, neuartigen USB-3.1-Typ-C-Anschluss. Wer seine bisherige Peripherie (USB-Sticks, , Festplatten, Monitore etc.) damit verbinden möchte, der benötigt entsprechende Adapter, Kabel beziehungsweise Hubs. Derzeit ist das Angebot zum Marktstart noch sehr übersichtlich, erst im Laufe des Jahres wird sich dies bessern. Doch schon jetzt gibt einige, wichtige Gerätschaften – nicht nur von Apple.

USB-Adapter für das neue MacBook

usbc_adapter

Die meisten Anwender werden zum neuen MacBook ein USB-Adapterkabel erwerben. Ein solches besitzt einerseits einen USB-C-Stecker und anderseits eine normale USB-Buchse (kompatibel zu USB 3.0 und dessen Vorläufern). Apple selbst hat einen solchen Adapter im Angebot. Allerdings ist dieser mit knapp 20 Euro nicht unbedingt preiswert. Alternativen gibt’s hingegen schon ab knapp 10 Euro aufwärts.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Veraltete iPads, Macs und Co: 8 Apple-Produkte, die man besser nicht kaufen sollte.

Ethernet am neuen MacBook?

An einem derartigen Adapter lässt sich dann wiederum auch ein normaler USB-Ethernet-Adapter betreiben. So bindet man das MacBook auch in ein kabelgebundenes Netzwerk ein. Zukünftig wird es allerdings sicherlich auch unmittelbare Adapter von USB-C auf Ethernet geben – eine „Krücke“ entfällt.

USB-C-Hub für Anschluss von noch mehr Peripherie

usb_c_hub
Wer jedoch mehr als nur ein USB-Gerät gleichzeitig mit dem MacBook verbinden möchte, der benötigt wiederum ein USB-C-Hub. Ein solches Hub (4x USB) konnten wir schon beim Onlinehändler Amazon ausfindig machen – Kostenpunkt knapp über 20 Euro.

USB-C: Direktanschluss einer USB-3.0-Festplatte

usb_c_mico3
Wer seine bisherige, externe USB-3.0-Festplatte direkt mit dem MacBook verbinden möchte (ohne Adapter beziehungsweise Hub) sollte sich die Anschaffung eines USB-C auf Micro-USB-B-3.0-Kabels überlegen. Übrigens: Es darf davon ausgegangen werden, dass zukünftig in einigen Monaten Hersteller ein solches Kabel ihren Festplatten direkt mit beilegen werden. Aktuell ist dies jedoch noch nicht der Fall.

VGA, HDMI und DisplayPort: Anschluss eines Monitors

usb_c_multiport

Wer einen zusätzlichen Monitor anschließen möchte, der findet bei Apple derzeit zwei Lösungen hierfür. Die Multiport-Adapter erlauben den Anschluss eines VGA- beziehungsweise HDMI-Displays. Gleichfalls kann noch normale USB-Peripherie angeschlossen werden sowie auch das beiliegende Netzteil über USB-C. Übrigens: USB-C versteht sich auch auf (Mini)DisplayPort. Entsprechende Adpater-Kabel sind zwar schon angekündigt, allerdings leider noch nicht erhältlich.

MacBook: Zusätzliches Netzteil und Ladekabel

usb_c_netzteil

Von Apple ferner erhältlich ist ein zusätzliches Netzteil (eines liegt dem MacBook schon bei, inklusive Kabel). Doch aufgepasst: Der Hersteller verkauft dieses separate Netzteil ohne das benötigte USB-C-Ladekabel. Gibt’s direkt bei Apple oder auch leicht günstiger von Drittanbietern.

Thunderbolt? Keine Chance!

Wer seine bisherige Thunderbolt-Peripherie weiterverwenden möchte, erlebt ein herbe Enttäuschung. Der Natur der Schnittstelle geschuldet (beispielsweise direkte PCI-Express-Integration), wird dies auch zukünftig nicht möglich sein. Ergo: Festplatten, RAID-Systeme, Thunderbolt-Docks und weitere Geräte müssen zwangsläufig ausgetauscht werden. Dies gilt dann schlussendlich auch für noch ältere FireWire-Produkte, denn die Adaptierung von Thunderbolt auf FireWire ist so mit USB-C auch nicht mehr möglich.

MacBook-Zubehör: Taschen und Hüllen

taschen_macbook

Noch gibt es nur einige wenige, fürs neue MacBook. Auf geeigneten Schutz müssen wir dennoch nicht verzichten. Vergleichen wir zunächst die Abmessungen des neuen MacBooks mit denen des aktuellen MacBook Air (11 Zoll):

  • MacBook 2015: 0,35 bis 1,31 cm x 28,05 cm x 19,65 cm
  • MacBook Air 11 Zoll: 0,3 bis 1,7 cm x 30 x 19,2 cm

Wir stellen fest: Das neue MacBook ist leicht dünner und knapp zwei Zentimeter kürzer, dafür nur einige Millimeter tiefer. Meint: Die meisten Taschen und Hüllen für das MacBook Air in 11 Zoll sollten zunächst auch für das neue MacBook passen. Eine zusätzliche Option für die Kaufentscheidung.

Quiz: Bist du ein Mac-Kenner?

Welche Beinamen trug OS X? Und welcher Meilenstein der Computerindustrie war von Apple? Wie gut du dich rund um die Apple-Computer auskennst, kannst du in diesem Quiz testen. 20 Fragen zu MacBook, iMac, macOS & Co:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung