Das Surface Book 2 soll laut neuesten Informationen bereits in Produktion sein, damit es im April vorgestellt und auf den Markt gebracht werden kann. Angeblich soll das Surface Book 2 nur noch ein klassisches Laptop sein, dafür aber deutlich günstiger werden.

Surface Book Test

Surface Book 2 ohne Tablet-Modus

Während wir bisher damit gerechnet haben, dass das Surface Book 2 dem Konzept des ersten Surface Book folgt und weiterhin als 2-in-1-Laptop mit abnehmbarem Tablet kommt, soll die neue Generation nur noch ein Laptop sein. Damit würde sich Microsoft bereits nach einer Generation von dem lange entwickelten Dock-Mechanismus verabschieden, der das Surface Book ausgezeichnet hat. So dürfte Microsoft aber auch das Problem mit dem Scharnier lösen können, das sich bei der ersten Generation nicht komplett schließen ließ.

Ob Microsoft beim Surface Book 2 nun auf ein 360-Grad-Scharnier setzt, ist nicht bekannt. Das würde im Hinblick auf den Einsatz eines Stylus durchaus Sinn ergeben. Immerhin war der Eingabestift ein Highlight des ersten Laptops von Microsoft, darauf sollte möglichst nicht verzichtet werden. Fraglich ist aber, wie viele Besitzer das Surface Book überhaupt als Tablet verwendet haben.

Surface Book bei Microsoft kaufen

Surface Book 2 wird deutlich günstiger

Durch den Wegfall des Scharniers und weiteren Optimierungen soll der Preis des Surface Book 2 auf nur noch 1.000 US-Dollar sinken. Die erste Generation hat bei 1.500 US-Dollar begonnen. Damit würde das High-End-Laptop für viele Interessenten erheblich attraktiver werden und könnte eine interessante Alternative zum kommenden Surface Pro 5 werden.

Nicht gespart werden soll am Material und Display. Es wird weiterhin eine Bildschirmdiagonale von 13,5 Zoll geben sowie ein Gehäuse aus Magnesium. Das Surface Book 2 wird also definitiv wieder ein Premium-Laptop werden, das trotz des günstigeren Preises immer noch im oberen Notebook-Segment beheimatet ist.

Quelle: digitimes via drwindows