Microsoft Surface Book: Erster Eindruck im Video

Peter Hryciuk 9

Das Microsoft Surface Book ist zwar noch nicht in Deutschland erhältlich, wir haben es aber bereits aus den USA importiert und können uns somit vor dem Marktstart intensiv damit beschäftigen. Nach einigen Stunden im Gebrauch konnten wir uns bereits einen ersten Eindruck verschaffen, der im Großen und Ganzen durchaus positiv ausfällt. Einige Punkte gibt es aber auch beim „ultimativen“ Laptop von Microsoft zu kritisieren, die mit Sicherheit in der nächsten Generation ausgemerzt werden. Surface Pro 4 mit 10% Studentenrabatt vorbestellen *

Erster Eindruck vom Microsoft Surface Book

Microsoft Surface Book - Erster Eindruck.

Das Surface Book ist das erste Laptop von Microsoft. Es kommt mit einem 13,5 Zoll großen 3:2-Display und einer Auflösung von 3000 x 2000 Pixeln. Das Seitenverhältnis gefällt uns beim Surface Pro 4 sehr gut, wobei es bei einem Laptop durchaus etwas gewöhnungsbedürftig wird. Dadurch wirkt das Gerät einfach etwas größer. Mitgeliefert wird auch der bekannte Surface Stylus, der nun mit Magneten am Tablet befestigt werden kann. Es ist ein Digitizer verbaut, der 1024 Druckpunkte erkennt und somit eine noch höhere Präzision erlaubt.

Besonders gut gefallen uns das hochwertige Gehäuse und die dünnen Rahmen um das Display. Die Tastatur und das Touchpad lassen sich wunderbar bedienen. Die Größe ist sehr angenehm gewählt. Über dem Display findet sich eine 5-MP-Kamera, die auch für Windows Hello unter Windows 10 genutzt werden kann. Damit funktioniert die Anmeldung kinderleicht mit dem eigenen Gesicht. Die Funktion ist sehr präzise und funktioniert zuverlässig. Genau dadurch wird man diese auch nutzen.

Wir haben das Modell mit Intel Core i5 Prozessor, 8 GB RAM und 256 GB großer SSD für 1899 Dollar gekauft. Mit den Steuern, Versand und der Mehrwertsteuer in Deutschland sind wir bei ca. 2400€ gelandet. Das ist definitiv kein Schnäppchen. Die Preise für Deutschland stehen noch nicht fest. Wir würden aber mit mindestens 2000€ für diese Konfiguration rechnen. Im Tastatur-Dock ist nämlich auch die Nvidia-GPU verbaut. Wir werden die Performance im Alltag und in Spielen intensiv testen. Alle weiteren Eindrücke könnt ihr dem Video und den nachfolgenden Bildern entnehmen. Wenn es Fragen oder Wünsche zu dem Surface Book gibt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Wäre das Microsoft Surface Book etwas für euch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung