Surface Pro 3: Marktstart und Last-Minute-Update

Peter Hryciuk
Surface Pro 3: Marktstart und Last-Minute-Update

Ab heute kann das Surface Pro 3 endlich in den USA und Kanada gekauft werden. Zu Beginn gibt es zwar nur die Versionen mit Intel Core i5-Prozessoren, doch auch daran scheint das Interesse sehr hoch zu sein. Besonders das günstigere Modell mit 128 GB internem Speicher scheint sehr beliebt zu sein, wonach die Lieferzeiten dafür bereits nach hinten verschoben werden mussten. In den lokalen Microsoft Stores sowie bei Best Buy sind diese aber ohne Probleme zu bekommen. Unterdessen hat Microsoft noch ein Last-Minute-Update veröffentlicht, welches die Leistung des Windows 8.1 Tablets steigern soll und eine neue Funktion bringt.

Surface Pro 3 Marktstart

Bereits bei der Präsentation des Surface Pro 3 wurde schnell klar, das Microsoft endlich ein Surface-Tablet gebaut hat, welches man wirklich haben möchte. Es ist größer, wurde dabei leichter, ist flacher, mit neuem Kickstand und einem Formfaktor, der sehr von Vorteil ist, wenn man wirklich damit arbeiten möchte. Das Unternehmen hat auf die Nutzer gehört und ist nicht mehr dem allgemeinen Trend gefolgt, wie es mit den ersten eher nicht so erfolgreichen Generationen der Fall war. Zudem hat man deutlich mehr Konfigurationen im Angebot, wodurch der Preis gleichzeitig gesenkt werden konnte und das Interesse somit auch höher wird. Wer sein Desktop oder Laptop nicht ersetzen möchte, trotzdem ein mobileres Gerät sucht, der wird vermutlich zum Surface Pro 3 mit Intel Core i3 greifen. Alternativ gibt es die Modelle mit Intel Core i5 und i7 Modellen mit deutlich mehr Leistung.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Surface Mini: Bilder zeigen iPad-Mini-Konkurrenten, der nicht sein durfte.

Surface Pro 3 Last-Minute-Update

Genau diese Leistung soll mit dem heute veröffentlichten Last-Minute-Update noch einmal deutlich verbessert worden sein - was Microsoft gegenüber Mary Jo Foley von ZDNet bestätigt hat. In ersten Tests kam das Tablet nämlich zu schnell an seine Leistungsgrenzen und hatte mit ungewöhnlichen Performance-Einbrüchen zu kämpfen. Weiterhin hat man ein Problem mit der Ladefunktion behoben, welches das Tablet über Nacht im Stand-by nicht immer aufgeladen hat. Sehr gut finden wir auch die neue Funktion mit dem Doppel-Klick auf den Stylus, der einen Screenshot ausführt und als Bild in OneNote einfügt.

Unser Surface Pro 3 dürfte demnach auch in Kürze in den Versand gehen und dann hoffentlich zum Ende des Monats ankommen. Dann werden wir uns selbst überzeugen können, ob dieses Windows 8.1 Tablet wirklich das bisher beste Geräte auf dem Markt ist. Der Verkaufsstart in Deutschland ist leider erst Ende August. Vorbestellen kann man bereits zum Preis von 799€ (Link zum Angebot) - Studenten sparen wie immer 10%.

Welche Version des Surface Pro 3 würdet ihr wählen?

via winsupersite

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung