Surface Pro 3: Sämtliche Konfigurationen in UK überall ausverkauft

Niclas Heike
Surface Pro 3: Sämtliche Konfigurationen in UK überall ausverkauft

Am Donnerstag, den 28. August, hatte Microsoft die Verfügbarkeit des Surface Pro 3 in einigen weiteren Ländern und Märkten erweitert, wozu unter anderem die Verkaufsläden in UK gehörten. Wie nun aus Medienberichten hervorgeht, läuft der Verkauf vor allem im Vereinigten Königreich hervorragend. Alle Geschäftsstellen und Verkaufsläden geben an, dass das Surface Pro 3 ausverkauft ist und man aktuell auf die nächste Lieferung warte. Angedeutet hatte sich dies, als die ersten Konfigurationen innerhalb der ersten zwei Tage nicht mehr verfügbar waren. Nun haben offensichtlich so viele Interessierte zu einer eigentlich ungewollten Konfiguration gegriffen, dass auch diese ausverkauft sind.

Die Nachfrage in UK ist so groß, dass wohl alle Läden ausverkauft sind. Das Surface Pro 3 kommt wohl deutlich besser an, als man erwartet hatte. Die Verkaufsstellen, wie Currys oder Argos, haben keine Konfigurationen mehr vorrätig und warten nun auf die nächste Charge von Microsofts High-End-Tablets. Vor allem bei Curry waren die Geräte sofort ausverkauft, da man zu diesem Zeitpunkt einen Rabatt von 100 Euro auf ausgewählte Laptops anbot. Das Surface Pro 3 gehörte dazu, sodass der Kauf für viele Interessierte noch verlockender war. In der Oxford Street gäbe es aktuell noch einen John Lewis Laden, der den Verkauf erst ein wenig später eröffnet hatte. Dort gibt es das Surface Pro 3 noch, doch die Konfigurationen mit dem i5-Prozessor für 849 Pfund seien stark begrenzt.

„Die Reaktionen der Menschen sind sehr positiv. Unser primäres Ziel ist es, das Surface weiterhin für alle Interessierten zum Kauf anzubieten, die mit ihrem Tablet ihre eigenen Bedürfnisse stillen wollen. Allen Interessierten empfehlen wir zu JLP, Dixons oder Argos zu gehen“, erklärte Microsoft. Ob Microsoft das Angebot zu Beginn absichtlich ein wenig geringer angesetzt hat, um eine Knappheit zu erzeugen, ist ungewiss. Kunden in UK hoffen nur, dass man schnell weitere Tablets nachliefert.

Meint ihr, Microsoft hat das Angebot vorerst sehr gering gehalten?

Quelle: HuffingtonPost via WinBeta

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung