Surface Pro 3 & Surface 3 in Kürze direkt mit Windows 10 zu haben

Peter Hryciuk
Surface Pro 3 & Surface 3 in Kürze direkt mit Windows 10 zu haben

Microsoft hat nun erstmals offiziell bestätigt, dass die Surface Pro 3 und Surface 3 Tablets, die aktuell noch mit Windows 8.1 ausgeliefert werden, in Kürze direkt mit vorinstalliertem Windows 10 erhältlich sein werden. Aktuell ist immer noch nicht wirklich bekannt, ob direkt zum Launch von Windows 10 am 29. Juli überhaupt ein Hersteller Hardware anbieten kann, welche direkt mit Windows 10 ausgestattet ist. Microsoft müsste da eigentlich als Vorbild dienen und die eigenen Tablets mit dem neusten Betriebssystem ab dem ersten Tag anbieten. Wenn Microsoft selbst das schon nicht hinbekommt, wie sollen es dann Hersteller wie Dell, HP, Asus oder Acer schaffen. Erst in diesen Tagen soll die RTM-Version von Windows 10 fertiggestellt sein, dabei findet der Windows 10 Launch heute in genau zwei Wochen statt.

Surface Pro 3 und Surface 3 mit Windows 10

Laut einem neuen Statement, welches Microsoft gegenüber Windows Central getätigt hat, ist man aktuell intensiv darum bemüht Hardware mit vorinstalliertem Windows 10 zum Marktstart am 29. Juli in den Handel zu bringen. Dazu gehören natürlich auch die eigenen Surface Pro 3 und Surface 3 Tablets. Man beruft sich aber gleichzeitig auch auf die dann bestehende Möglichkeit, das Windows 10 Upgrade kostenlos zu installieren. Doch auch das könnte am ersten Tag für viele Nutzer nicht möglich sein, immerhin wird das Upgrade in Wellen zur Verfügung stellt, wodurch es durchaus einige Tage Verzögerungen geben könnte. Versprechen konnte Microsoft neue Windows 10 Geräte am ersten Tag nicht, immerhin sind auch noch viele Windows 8.1 Modelle im Umlauf, die zunächst abgesetzt werden müssen.

Ganz so wichtig dürfte die Verfügbarkeit von neuer Hardware direkt mit Windows 10 aber nicht sein. Es hat natürlich Vorteile, wenn ein System frisch vorinstalliert wurde und nicht als Upgrade auf den neusten Stand gebracht wird. Wirklich große Unterschiede dürfte es dabei nicht geben - nur ein etwas größerer Zeitaufwand. In den nächsten Wochen dürften dann viele Windows 10 Geräte auf den Markt kommen. Diverse Hersteller warten mit kürzlich vorgestellter Hardware auf die Verfügbarkeit von Windows 10 und wollen dann die neuen Modelle in den Handel bringen. Auf der IFA 2015 Keynote von Microsoft wird dann weitere Hardware erwartet, die Microsoft vorstellen möchte. Ein Surface Pro 4 zum Start von Windows 10 wird es demnach wohl auch nicht geben.

Werdet ihr euch ein neues Windows 10 Gerät kaufen oder nur das Upgrade durchführen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung