Surface Pro 3: Surface Hub App erlaubt Stylus-Konfiguration

Peter Hryciuk

Microsoft arbeitet weiter an der Verbesserung des Surface Pro 3 und hat nach einem ersten kleinen Update zur Vorbereitung auf neue Konfigurationsmöglichkeiten des Stylus nun die passende Surface Hub App veröffentlicht. Damit kann man die Einstellungen und Eigenschaften des Stylus zumindest etwas anpassen. Vermutlich wird Microsoft den Funktionsumfang zukünftig noch erweitern, möchte jetzt aber erst einmal die Grundeinstellungen erlauben, die man auch von anderen Eingabestiften kennt. Die App wird kostenlos über den Windows Store angeboten. Voraussetzung für die reibungslose Funktion ist das Systemupdate, welches seit einer Woche verteilt wird.

Surface Hub erlaubt Stylus-Konfiguration

Surface Hub_02

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Surface Mini: Bilder zeigen iPad-Mini-Konkurrenten, der nicht sein durfte

Obwohl uns die Grundkonfiguration des Surface Pro 3 in unserem Tablet Test sehr gut gefallen hat, könnte es für einige Nutzer, die zuvor andere Geräte mit Eingabestift genutzt haben, wichtig sein, z.B. die Druckempfindlichkeit des Stylus einstellen zu können. Genau das erlaubt Microsoft nun mit dem Surface Hub. So kann man sich die für sich individuell brauchbare Einstellung finden, testen und dann auch speichern. Gleichzeitig kann man Microsoft auch direkt Feedback geben, ob die Funktion wirklich das macht, was man von dieser erwartet. Immerhin ist der Stylus eine der wichtigsten Funktion des Surface Pro 3 und wird oft auch genau deswegen gekauft.

Weiterhin lässt sich mit der Surface Hub App einstellen, welche Version von One Note auf dem Surface Pro 3 gestartet wird, wenn man den Knopf am Ende des Stylus drückt. Voreingestellt ist die Ansicht in der Modern UI, wobei man nun auch wählen kann, dass direkt die Desktop-Version gestartet wird. Das gilt aber nur, wenn man das Surface Pro 3 im Betrieb hat. Befindet sich das Windows 8.1 Tablet im Ruhemodus, wird auch weiterhin die Modern UI-Version gestartet, um direkt eine Notiz zu erlauben, wenn es nötig ist.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Bisher ist die Surface Hub App nicht sehr umfangreich, wird aber mit Sicherheit nur der erste Schritt zu vielen weiteren Einstellungsmöglichkeiten sein. Microsoft ist in jedem Fall darauf bedacht das Surface Pro 3 weiter zu optimieren und setzt dabei immer stärker auf das Feedback der Nutzer - was wir sehr begrüßen. Wir sind in jedem Fall gespannt, was da noch kommt. Eine bessere Lüftersteuerung, die das Tablet nicht zu schnell heruntertaktet, wäre noch wünschenswert.

Habt ihr die Surface Hub App bereits ausprobiert?

via theverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung