Surface Pro 3 Teardown: Reparatur quasi unmöglich

Niclas Heike
Surface Pro 3 Teardown: Reparatur quasi unmöglich

Die Surface Pro-Serie musste sich schon in der Vergangenheit mit Ruf umherschlagen, nicht reparierbar zu sein. So ist in den Geräten die Hardware entweder verschweißt, verklebt oder besteht sogar aus einem Stück, sodass die erstklassigen Tablets nur schwer bis gar nicht auseinander zu bauen sind. Die Experten von iFixit haben sich nun das Surface Pro 3 vorgenommen und kommen zu einem ähnlichen Ergebnis, wie schon bei den Vorgängermodellen. Dadurch dass das Surface Pro 3 noch dünner als die Vorgängermodelle ist, musste auch die Hardware ein wenig kompakter verbaut werden. Das Ergebnis ist daher wenig überraschend.

Im iFixit-Ranking erhält das Surface Pro 3 nur einen von 10 möglichen Punkten. Das bedeutet in etwa, dass eine Reparatur des Geräts quasi unmöglich ist. Bereits im ersten Schritt, dem Öffnen des Surface Pro 3, ist selbst den Experten ein großer Fehler passiert. Das Display wird durch enorm dünnes Glas geschützt und ist während des Öffnens gleich an mehreren Stellen gebrochen. Als man dann an mehreren Stellen gleichzeitig das Funktionswerkzeug ansetze, konnte das Display aus seiner Verankerung gelöst werden. Der Anblick auf den Unterbau war für das Team wenig erfreulich. Nahezu alle Komponenten sind mit Klebeband zusammengefasst und daher nur schwer zu lösen.

Surface Pro 3 Teardown

Nach und nach konnten einzelne Komponenten entfernt werden, bis das Gerät dann vollständig entkernt wurde. Auffällig ist jedoch auch die Anzahl der benötigten Schritte. Während andere Geräte bereits nach 10-18 Schritten auseinander gebaut sind, hat iFixit beim Surface Pro 3 ganze 24 Schritte benötigt. Frei Austauschen kann man demnach eigentlich nur den SSD-Speicher, nachdem allerdings das Risiko eingegangen werden musste, das Display beim Öffnen zu beschädigen. Außerdem seien einige ungewöhnliche Verbindungen zwischen den einzelnen Komponenten verbaut, welche den Prozess noch einmal erschwerten.

Das Surface Pro 3 ist damit noch dünner und leichter aber eben doch noch ein wenig schwerer auseinanderzunehmen und zu reparieren. Für kleine Bastler ist das Surface Pro 3 demnach nichts. Die vollständige Bilderstrecke kann unter iFixit angesehen werden.

Was sagt ihr zu dem Ergebnis des Teardowns des Surface Pro 3 und stimmt euch das negativ oder positiv?

Quelle: iFixit via Engadget

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung