30 Jahre Mac: Historische Macs als Font nutzen

Thomas Konrad 3

Zum dreißigsten Geburtstag des Macintosh zeigt Apple auf seiner Webseite eine Reihe historischer Macs - auch in stilisierter Form. Die Symbole lassen sich sogar als Font auf dem eigenen Mac verwenden. Wie zeigen,wie.

30 Jahre Mac: Historische Macs als Font nutzen

Wie 9to5Mac herausfand, handelt es sich bei den Mac-Symbolen auf Apples Webseite tatsächlich um einen Font. Apple verwendet die stilisierten Darstellungen im Zeitstrahl historischer Macs und im Bereich „Your First Mac“.

Mac-30-Zeitstrahl
9to5Mac verweist auf einen Link zum Herunterladen der Symbole. Nach abgeschlossenem Download klickt man auf die .ttf-Datei und wählt Installieren. Nach wenigen Sekunden kann man die „Schriftart“ nach Belieben verwenden, die neben älteren Macs wie dem Macintosh und dem ersten iMac auch aktuelle Macs wie das MacBook Air umfasst.

Icon-Font-Installieren

Im Font findet man neben Klassikern wie dem Macintosh selbst oder dem ersten Muschel-iBook auch vergleichsweise unbekannte Apple-Rechner, darunter der Macintosh XL und weitere Nachfolger des Ur-Macs aus den 80ern. Apples Sonnenblumen-iMac dürfte manch schöne Erinnerung wecken; er gilt auch heute noch als einer der schönsten Macs.

Unter den Raritäten befindet sich auch Apples Twentieth-Anniversary-Mac, der nicht etwa zum zwanzigsten Geburtstag des Macintosh, sondern zum Firmenjubiläum auf den Markt kam. Schon damals mit dem Design der Produkte aus Cupertino war Jonathan Ive betraut - damals oft noch als Jon bezeichnet.

Zwischen iMac und eMac sticht ein kleines Rechteck hervor, Apples G4 Cube aus dem Jahr 2001. Mit Innereien, die sich an den Markt für professionelle Anwender richten sollten, und einem schicken Gehäuse, das für unter den Schreibtisch deutlich zu schade war, war der Rechner jedoch nicht ganz billig und wird heute oft als Flop beschrieben. Zumindest, wenn es nur um Verkaufszahlen geht, ist der Begriff wohl angebracht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung