Es steht uns offenbar ein neues 15-Zoll-MacBook Pro bevor: Appleinsider hat entdeckt, dass eine Reihe von BTO-Konfigurationen nicht mehr erhältlich ist. Nachschub könnte es zur WWDC geben.

 

MacBook Pro

Facts 
MacBook Pro

BTO-Konfigurationen (Built-to-Order) stellen sich Kunden beim Kauf erst zusammen. Üblicherweise lässt sich gegen Aufpreis beispielsweise die RAM-Ausstattung oder die Festplattenkapazität vergrößern; auch Prozessor-Upgrades bietet Apple für seine Macs an.

Eine Reihe von BTO-Varianten des 15-Zoll-MacBook Pros ist nun nicht mehr erhältlich, berichtet Appleinsider. Am Freitag habe Apple erste Modelle offiziell aus dem Programm genommen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
MacBook Pro 2019: So fantastisch könnte das Apple-Notebook mit 16-Zoll-Display aussehen

Viele Händler hätten derzeit nur noch wenige oder gar keine Geräte mehr auf Lager; meistens sind das Standard-Konfigurationen. Die sind derzeit nämlich noch erhältlich, die größere im deutschen Apple Online Store aber mit einer Lieferzeit von zwei bis drei Wochen.

pro-15-wwdc

Eine neue Generation könnte Apple auf der Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen. Die findet von 8. bis 12. Juni in San Francisco statt.

Im neuen 15-Zöller dürfte auch das neue Force Touch-Trackpad zum Einsatz kommen. Das verbaut Apple derzeit im kleineren 13-Zöller und im neuen MacBook (Hands-on).

Siehe auch:

  • 15-Zoll-MacBook Pro: Lagerbestände lassen nach