50 Cent: Vermögen? Rap ist nicht die Rettung - oder ist doch noch was da?

Kristina Kielblock

50 Cent ist pleite und Curtis James Jackson III hat die Millionen ins Kopfkissen gestopft? Offiziell hat der Rapper Insolvenz angemeldet und fährt nun einen nicht sehr hippen Kleinwagen. Der Zeitpunkt zu dem er seine Finger hob, stimmte aber viele skeptisch, denn seine Erklärung erfolgte kurz nachdem er zu einer Geldstrafe von fünf Millionen verknackt wurde. Zufall oder geniale Idee?

50 Cent: Vermögen? Rap ist nicht die Rettung - oder ist doch noch was da?

Drei Tage nach dem Gerichtsurteil gegen ihn kam der Rapper mit seiner Insolvenz-Anmeldung um die Ecke. Dahinter kann sich eine zufällige Synchronizität akausaler Zusammenhänge verbergen oder einfach nur die Unlust für sein vorhergehendes Fehlverhalten fünf Millionen seines Vermögens abzudrücken. 50 Cent hatte 2010 einen kurzen Rückfall in die Emotionalität eines Teenagers erlitten und ein Sex-Video der damaligen Freundin seines Rapper-Kollegen bzw. Konkurrenten per Internet verbreitet. Für diese originelle Heldentat hat ihn diese Freundin - Lavonia Leviston - dann verklagt und argumentiert, sie hätte nach der Veröffentlichung des Videos mit Suizid-Gedanken zu kämpfen gehabt.

50 Cent: Vermögen wirklich weg?

? From standing on corners and porches just rapping, to having a fortune, no more kissing ass. But then these critics crucify you, journalists try to burn you. Fans turn on you, attorneys all want a turn at you, to get their hands on every dime you have, they want you to lose your mind every time you mad.“ So rappte einst 50 Cents ehemaliger Protegé und Labelchef Eminem und setzte sich mit der Vorbild-Funktion von Rappern, ihrem Lebensstil, den Fans, der Polizei und der Presse auseinander.

Auch 50 Cent hat die Metamorphose vom Nichts zum großen Reichtum durchgemacht: Aufgewachsen ohne Eltern und mit viel Armut in Southside Queens, mit 12 Jahren Dealer, dann im Knast und zu Beginn seiner Hip-Hop-Karriere wurde er schwer angeschossen. Dann klappte die Musikkarriere und Jackson erschuf sich auch als Unternehmer ein kleines Imperium. Das soll jetzt alles weg sein?

Fun Fact: 50 Cent wurde tatsächlich zu Gericht gebeten, um zu diversen Posts in den sozialen Medien, die ihn mit einem Haufen Geld in verschiedenen Situationen zeigen, eine Erklärung abzugeben. Sein Anwalt erklärte, dass er nun mal im Entertainment-Business tätig sei und zu diesem Zweck auch ein gewisses Image aufrecht erhalten müsse. Außerdem handele es sich nicht um echtes Geld.

Was hat er von der Insolvenz?

50 Cent ist clever - man weiß das - und somit gehen einige davon aus, dass der Rapper gar nicht pleite ist, sondern sein Geld schlau auf die Seite geschafft hat, um die drohende Strafe nicht entrichten zu müssen. Wissen kann das aber letztendlich nur er und vielleicht noch sein Anwalt. Offiziell hat er Schulden, die so hoch sind, dass ihm das Zahlen der Strafe nicht zuzumuten ist. Wer wie er in den USA auf Privatinsolvenz Kapitel 11 plädiert, wird davor geschützt, dass ein Gerichtsvollzieher zur Schuldentilgung das Eigentum beschlagnahmt. Damit soll bewirkt werden, dass die Geschäfte eines Unternehmers weiterlaufen können und nicht völlig behindert werden. Das Gesetz sieht vor, dass er zunächst einmal Zeit bekommt, weiterhin Geld zu verdienen und einen Plan auszuarbeiten, wie er seinen Gläubigern die Schulden zurückzahlt.

So schnell kann es also gehen: Eben noch vom Magazin Forbes auf der Liste der reichsten Rapper auf Rang vier platziert (in Deutschland belegt Bushido Platz 1) und Anfang 2015 auf ein Vermögen von 237 Millionen geschätzt, soll er nun nur noch zwischen 10 und 50 Millionen besitzen und anscheinend ebenso viele Schulden.

Noch mehr Vermögenswerte?

Artikelbild: Everett Collection / Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung