Deutschlands „berühmtester“ Sonnenbrillenträger kann es nicht sein lassen: Nach seinem Coveralbum „Mit freundlichen Grüßen“, auf welchem er unter anderem Rammstein, Seeed-Sänger Peter Fox und Die Ärzte auf seine eigene Weise interpretierte, folgen auf der Deluxe-Version weitere Coverversionen populärer deutscher Songs. Auch ein neues Rammstein-Cover von Heino findet sich auf der neuen Version des Albums.

 

Heino

Facts 

Bereits in der ersten Veröffentlichung machte Heino sich an Rammsteins „Sonne“, um es im Heino´schen Stil durch unsere Ohren zu jagen. Jetzt folgt mit „Amerika“ der nächste Rammstein-Ableger der Volksmusik-Koryphäe aus Düsseldorf.

Die Deluxe-Version von Heinos Hit-Album „Mit freundlichen Grüßen“ trägt den Untertitel „Jetzt erst recht“.  Mit 250.000 verkauften Alben der im Februar erschienenen ersten Version kann Heino sich für „Mit freundlichen Grüßen“ inzwischen Platin in sein Trophäen-Regal stellen.

Heino: „Mit freundlichen Grüßen“ als Deluxe-Version mit sechs Zusatz-Coversongs

Die Deluxe-Version wird das Cover-Repertoire mit sechs weiteren deutschen Hits aufstocken. Neben der neuen Rammstein-Vertonung findet sich folgende Neuvertonungen auf „Mit freundlichen Grüßen - Jetzt erst recht“ wieder:

  • „Lila Wolken“ von Yasha, Marteria und Miss Platnum
  • „Einmal um die Welt“ von Cro
  • „Polizisten“ von Extrabreit
  • „Kapitulation“ von Tocotronic
  • und –oh welch Ironie- „Alles nur geklaut“ von den Prinzen

Wer dieses Stück deutscher Musikgeschichte im CD-Regal stehen haben möchte, muss sich bis zum 18. Oktober gedulden. Alle anderen lauschen hier noch einmal dem Original von Rammstein aus 2004.

Rammstein - Amerika

 

Zudem könnt ihr bei MyVideo in „Mit freundlichen Grüßen“ kostenlos hereinhören.

Heino und Rammstein: Eine Beziehung, die zusammenwächst

Die Band um Till Lindemann scheint den Heino-Coversongs selbst nicht abgeneigt zu sein, immerhin wurde dieser eingeladen, zusammen mit der Band den Song „Sonne“ beim diesjährigen Wacken-Festival zu performen.

Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?