Iron Maiden Tour 2017 in Deutschland: Tickets-Vorverkauf, Termine, Orte - alle Infos

Martin Maciej 1

Geht es um Heavy-Metal, kommt man unter keinen Umständen an Iron Maiden vorbei. Wer Bruce Dickinson und Co. bei den Konzerten in diesem Jahr nicht sehen konnte oder einfach nicht genug von Hits wie„The Trooper“ und „Fear of the Dark“ bekommt, erhält im kommenden Jahr noch einmal die Gelegenheit, Iron Maiden live in Deutschland zu sehen.

Jüngst wurden neue Konzerte der Metal-Pioniere in Deutschland angekündigt. Nachfolgend findet ihr Informationen zu den Terminen, Orten und für die Iron-Maiden-Tickets 2017 in Deutschland.

Iron Maiden bei Eventim

Das solltet Ihr beim Kauf von Konzert- und Festivaltickets beachten!

Iron Maiden Tour 2017 in Deutschland: Ticket-Vorverkauf startet am Mittwoch

Fans der Koryphäen sollten nicht zu lange beim Ticketkauf zögern. Im kommenden Jahr wird es in Deutschland nur drei Auftritte geben. An folgenden Terminen machen die Metal-Legenden hierzulande Halt:

  • 24.04.2017: Oberhausen
  • 28.04.2017: Frankfurt
  • 02.05.2017: Hamburg

Der Ticket-Vorverkauf für die Iron-Maiden-Tour 2017 startet am kommenden Mittwoch, 28. September um 10 Uhr exklusiv .

Zum Ticketalarm

Das Motto der kommenden Tour ist gleich mit dem Titel des aktuellen Albums,„Book Of Souls“. In Deutschland erreicht die Doppel-CD selbstredend Platz 1 der Charts. In diesem Jahr waren Dickinson und Co. unter anderem bereits bei Rock am Ring live zu sehen. Neben Wacken stand zudem ein Auftritt in Berlin auf dem Programm. Im nächsten Jahr machen Iron Maiden zwar keinen Tour-Halt in der Hauptstadt, mit Oberhausen, Frankfurt und Hamburg kommen jedoch Fans in anderen Teilen Deutschlands in den Genuss der kultigen Klänge der sechs Briten.

iron-maiden-shutterstock_292365653

Iron Maiden Tour 2017 in Deutschland

Als Support von Iron Maiden sind Shinedown dabei. Der Preis für die Iron-Maiden-Tickets 2017 ist noch nicht bekannt.

Bereits vor der Tour-Ankündigung wurde bekannt, dass Iron Maiden verstärkt gegen den illegalen Tickethandel vorgehen wollen. Grundsätzlich wird empfohlen, beim Ticketkauf nur auf seriöse Quellen wie Ticketmaster oder Eventim zurückzugreifen, um keine überhöhten Preise zu bezahlen oder gar gefälschte und somit ungültige Tickets zu bekommen. Für die anstehenden Konzerte ist demnach davon auszugehen, dass personalisierte Tickets ausgegeben werden, um den Wiederverkauf zu erschweren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung