Magnetic Fields: "69 Love Songs" in Bildern - das legendäre Dreifach-Album

M. Göbel
Magnetic Fields: "69 Love Songs" in Bildern - das legendäre Dreifach-Album

Es ist ihr bekanntestes Werk, manche würden es als „legendär“ bezeichnen: „69 Love Songs“ der Magnetic Fields, veröffentlicht 1999, ein Dreifach-Album mit 69 Liebesliedern. Der Blog „How Fucking Romantic“ illustriert die Songs.

„69 Love Songs ist nicht annähernd ein Album über Liebe. Es ist ein Album über Liebeslieder, die weit entfernt davon sind, etwas mit Liebe zu tun zu haben“, sagte Stephin Merrit mal, der etwas verschrobene Frontmann der Magnetic Fields. Vielleicht gerade deswegen besitzt „69 Love Songs“ unter den Fans Kultstatus. Falls ihr das Album kaufen wollt: Bei Amazon kostet .

Magnetic Fields: „69 Love Songs“ in Bildern

Der Blog „How Fucking Romantic“ greift das Album auf und thematisiert alle 69 Lieder in Bildern und Graphiken. Die stammen nicht von einem einzigen Künstler, sondern von einer losen Gruppe von Comic-Zeichnern, Illustratoren und Autoren, die laut Website mit der Musik der Magnetic Fields aufgewachsen sind und sich aufgrund ihrer gemeinsamen Liebe zu diesen Songs zusammengefunden haben.

Alle 69 Lieder des Dreifach-Albums stammen aus der Feder von Magnetic-Fields-Frontmann Stephin Merritt, dessen tiefe und sonore Stimme einen großen Teil der Dramatik der Musik der Band ausmacht. Er hatte sich die vielen Lieder als Revue gedacht und war auf die Idee zu dem Album gekommen, als er in einer Schwulenbar mit Piano saß und dem Klavierspiel zuhörte. 100 Liebeslieder sollten es zuerst werden, aber das war ihm zu ambitioniert, also entschied er sich für 69 Songs, die am besten von Drag-Queens vorgesungen werden sollten, wie er mal erklärte.

Zuletzt ist von den Magnetic Fields das Album „Love At The Bottom Of The Sea“ erschienen (könnt ihr im Stream hören) mit der Single „Andrew in Drag“.

Bild: „Over You“ von Owen Pomery / How Fucking Romantic Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Man of Medan: Im Horrorspiel der Until Dawn-Macher kannst du 69 Mal sterben – Nice.

    Man of Medan: Im Horrorspiel der Until Dawn-Macher kannst du 69 Mal sterben – Nice.

    Oi, was hören meine wunden Ohren da? Schreie? Schauriges Gemurmel? Nein, nein – Supermassives Horrormär The Dark Pictures: Man Of Medan flüstert uns nur das Release-Datum im Spätsommer 2019. Und dazu freut es sich auch, dich doppelt so oft sterben lassen zu können, wie es einst Until Dawn vermochte. 69 Mal, um genau zu sein. Nice.
    Marina Hänsel
  • Hearthstone: Erster Karten-Buff seit 5 Jahren und ein kostenloses Legendary

    Hearthstone: Erster Karten-Buff seit 5 Jahren und ein kostenloses Legendary

    In den vergangenen Jahren hat Blizzard stets versucht, besonders starke Hearthstone-Decks zu regulieren, indem deren wichtigste Karten abgeschwächt wurden. Im nächsten Update wird der Spieß umgedreht und ganze 18 Karten erhalten einen permanenten Buff. Außerdem erhält jeder Spieler eine kostenlose, legendäre Karte.
    Alexander Gehlsdorf
* Werbung