Wie einige von euch vielleicht wissen, mache ich neben der Arbeit als GIGA-Redakteur noch Musik. Wer sich erinnern kann, vor zwei Jahren erschien auf GIGA schon mal ein Tagebuch von der Anvil-mäßigen Tour meiner Band PEER. Das neue Album soll nun zusammen mit den Fans finanziert werden, über Crowdfunding - und da ist jede Unterstützung willkommen!

Heute früh sind wir mit dem Crowdfunding-Projekt auf Startnext online gegangen, das folgende Video erklärt die Sache, unterstützt von befreundeten Bands, Tobi und Fans:

Die Idee ist wie bei anderen Kickstarter-Projekten im Games-, Film-, Technik- oder Musik-Bereich: Man kann die das Projekt (bie uns die Produktion des Albums (Vinyl, CD, Studiokosten)) ermöglichen, indem man Geld vorausstreckt. In unserem Fall z.B. das Album vorbestellt, sich einen Auftritt im Video kauft, den Namen im Booklet, T-Shirts, einen eigenen Song und diverses mehr. Eben ein paar Fan-Items. Wer über das Crowdfunding kauft, bekommt das Album schon vor dem offiziellen Release zugeschickt, außerdem einen exklusiven Song.

Und die Musik? Wir sagen Indie dazu, aber so richtig sind diese Namen ja auch Schall und Rauch. So klingt zum Beispiel „Newton“ vom kommenden Album:

Und insgesamt gehen die Songs in eine ähnliche Richtung wie das erste Album „Wir sind PEER“ aus dem Jahr 2010, hier die zwei Singles von damals:

Das kann natürlich nicht musikalisch jedermanns Tasse Tee sein, ich mag ja auch nicht alle Musik (aber viel). Vielleicht gefällt's ja dem ein oder anderen.

Jedenfalls: Das wird eine große Sache, ich freue mich, wenn jemand uns unterstützt und das möglich macht. Sagt es weiter und ich sage danke!

Mehr dazu auf der Crowdfunding-Seite, unserer Homepage und auf Facebook.