Die älteste Familie der Cartoon-Geschichte bereit ihr Comeback vor: Gut 55 Jahre nach dem Aus der Originalserie kehrt die „Familie Feuerstein“ zurück mit neuen Folgen. In der Steinzeit hat sich seit den letzten Folgen einiges getan.

Die Rückkehr der Feuersteins: Kult-Cartoon wird fortgesetzt

Die Filmstudios Fox und Warner Bros. Entertainment haben sich eine große Aufgabe gesetzt: Sie wollen die Familie Feuerstein zurückholen. In Kooperation soll die Serie weitergeführt werden, es geht also nicht darum, die schon bekannten Geschichten neu zu erzählen. Stattdessen soll es neue geben, die Arbeit daran hat bereits begonnen.

Die Originalserie – in den USA wurde sie von 1960 bis 1966 urausgestrahlt – begleitet die Familie Feuerstein, die Eheleute Fred und Wilma, später mit ihrer Tochter Pebbles, in ihrem Steinzeitalltag. Mit dabei sind auch die Nachbarn Barney und Betty Gerölheimer. Die neue Serie unter dem Titel „Bedrock“ setzt 20 Jahre nach dem Ende des Originals an: Pebbles startet ihre berufliche Laufbahn, während Fred sich auf die Rente vorbereitet. Währenddessen deutet sich ein neues Zeitalter an: Die Bronzezeit bringt jede Menge Veränderungen mit sich.

Für die neue Serie steht ein erfahrenes Team bereit: Hollywood-Schauspielerin Elizabeth Banks (Pitch Perfect, Hunger Games) produziert und spricht die neue Hauptrolle Pebbles. Geschrieben wird „Bedrock“ von Lindsay Kerns, die bereits an Serien von DC und einer Jurassic-Park-Serie arbeitete, wie Variety berichtet.

Im Video: Streaming-Dienste im Überblick.

Der große Streaming-Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

Deutschen Feuerstein-Fans stehen unklare Zeiten bevor

Wann und wo die Serie in den USA anlaufen wird, ist noch nicht bekannt. Warners Beteiligung könnte auf eine Veröffentlichung über den eigenen Streaming-Dienst HBO Max hindeuten. In diesem Fall käme wohl noch eine längere Wartezeit auf deutsche Fans zu, denn HBO Max ist hierzulande offiziell nicht verfügbar. Ein denkbarer Partner wäre Sky, der VoD-Anbieter hat die Rechte zu mehreren Filmen und Serien, die in Amerika bei HBO laufen.

Möglich wäre auch, dass man dem Original treu bleiben möchte und den linearen Fernsehsendern Vorrang gibt. Ob die Familie Feuerstein im heutigen Umfeld allerdings wird glänzen können, bleibt abzuwarten. Leicht wird es nicht, denn vieles, was das Original besonders gemacht hat, ist heute gang und gäbe. In den USA waren „The Flintstones“ die erste Zeichentrickserie im Abendprogramm sowie die erste, die einen Emmy gewann, berichtet der Spiegel.