Mit Assassin's Creed Valhalla bekommt die kommende Xbox-Serie einen wichtigen Launch-Titel und PC-Spieler ein weiteres, großartiges Spiel. Ein veröffentlichter „Deep Dive“-Trailer zeigt euch endlich mehr zum Spiel, außerdem ist nun bekannt, was euer PC leisten muss.

 

Assassin's Creed Valhalla

Facts 
Assassin's Creed Valhalla

Assassin's Creed Valhalla: Mehrere Schlüsselelemente

Es sind nur noch wenige Wochen, bis das neueste Action-Adventure von Ubisoft erscheint und endlich gibt es neues Bildmaterial zu Assassin's Creed Valhalla zu sehen.

Der neueste „Deep Dive“-Trailer fokussiert gleich mehrere Schlüsselelemente des Spiels: Die Besiedlung von Ravensthorpe, die Erforschung der Welt, Wikingerkampf, die Geschichte von Eivors Reise und die Wahl des Spielers. Somit deckt das Video die meisten Kernelemente des Spiels ab und gibt gleichzeitig kurze Einblicke in Nebenaktivitäten und Spielmechaniken. Abgerundet wird das Ganze mit einem Blick auf wunderschöne Orte, Landschaften und Plätze, die ihr in diesem Spiel erkunden könnt.

Assassin’s Creed Valhalla: Deep-Dive-Trailer

Assassin's Creed Valhalla: Systemanforderungen

Es ist bereits einiges zu Assassin's Creed Valhalla bekannt, die Systemanforderungen für den PC haben bisher allerdings gefehlt. Das hat Ubisoft nun nachgeholt und diese mithilfe eines sehr detailreichen Videos veröffentlicht.

Assassin's Creed Valhalla PC Specs & Features - NGON

Assassin's Creed Valhalla erscheint am 10. November für PC, PS4, Stadia, Xbox One. Am 12. November 2020 folgen die Versionen für die Next-Gen-Konsolen Xbox Series X/S und die PlayStation 5.

Originalbeitrag vom 13. Oktober 2020

Assassin's Creed Valhalla: „Räuber, Mörder, Siedlungsbauer“ – Details zum Dorfausbau

In Assassin's Creed Valhalla dürfen Spieler ihre eigene Siedlung errichten und ausbauen. Das Dorf soll als Zentrum des Spiels fungieren und starke Auswirkungen auf die Charakterentwicklung.

Mit dem Siedlungs-Feature holt Ubisoft ein Element aus vergangenen Assassin's Creed-Teilen zurück. Schon in Teil 2 konnten Spieler die Villa der Familie Auditore in Monteriggioni ausbauen. In Assassin's Creed Valhalla ist sogar ein ganzes Dorf, das unter Aufsicht des Spielers wachsen soll.

Assassin's Creed Valhalla: Gameplay-Trailer
Assassin’s Creed Valhalla (PS4, PS5, Xbox One)

Assassin’s Creed Valhalla (PS4, PS5, Xbox One)

In einem Bericht von Eurogamer wird das Feature genauer erläutert und erklärt, wie die Siedlung wächst und welche Auswirkungen es auf Charakter und Spielverlauf hat. Level Designer David Bolle erklärt noch einmal, dass die Siedlung das Zentrum der Geschichte um Eivor werden soll. Hier nehmen Spieler viele der Quests an und interagieren mich wichtigen NPCs.

Die Spieler können aus einer Vielzahl von Gebäuden wählen, mit denen das Dorf Ravensthorpe erweitert werden kann. Die Bauten bieten unterschiedliche Vorteile und können sogar verbessert werden, um ihre Effekte noch zu verstärken. Der Sinn von Gebäuden wie dem Schmied erklärt sich von selbst, hier können Waffen uns Ausrüstung gefertigt und verbessert werden. Ähnliches gilt für die Werft, natürlich wird dort das eigene Schiff verbessert und personalisiert.

Im Stall werden die Reittiere für Eivor gekauft werden und beim Tätowierer kann das Aussehen angepasst werden. Die Siedlung kann ebenfalls mit Farmen versehen werden, diese stellen das Essen für die Feste der Wikinger. Ein ordentliches Gelage erhöht auch die Moral der Krieger, die dann mit einem Buff in den nächsten Raubzug starten. Je höher das Level der Farmen, desto besser das Essen und desto stärker der Effekt.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Assassin's Creed: Die Geschichte aller Assassinen und Spiele

Andere Orte sind mit Gameplay-Aspekten verknüpft so eröffnet sich dem Spieler durch die Hütte der Seherin, die durch Tränke und Elixiere die mystischem Teile des Spiels zugänglich macht, ähnlich wie es in Odyssey mit Atlantis der Fall war. Ein weiteres besonderes Gebäude ist das „Büro der Verborgenen“, den Vorgängern der Assassinen. Dort bekommt Eivor die Ziele, die es auszuschalten gilt, um dem Orden der Ältesten (Vorgänger der Templer) in England Einhalt zu gebieten.

Die Bewohner der Gebäude sind ebenfalls sehr wichtig. Sie sind Questgeber, Händler, Hersteller, Freunde und Partner. Die Interaktionen mit den NPCs sollen Leben ins Dorf bringen und die Beziehungen mit einzelnen Charakteren machen im Verlauf der Geschichte eine Entwicklung durch.

Wie sehr sich Ravensthorpe nach einem Zuhause anfühlt und wie gut die Features, die es bietet, mit dem restlichen Gameplay greifen, erfahrt ihr spätesten am 10. November 2020 zum Release von Assassin's Creed Valhalla.

PS: Ja, ihr könnt Katzen und Hunde streicheln.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?