Nachdem Apples AirPods Pro mittlerweile seit einigen Monaten erhältlich sind, zeigen sich nun die ersten Probleme, die nach längerer Nutzung der neuen Kopfhörer auftreten können. Laut einem Bericht hilft bei den betroffenen Nutzern dann nur der Austausch der kleinen Ohrhörer, möglicherweise reicht aber auch ein kleiner Trick.

 

AirPods Pro

Facts 
AirPods Pro

AirPods Pro: Fehlerhafte Geräuschunterdrückung und Ohrerkennung

Wie heise berichtet, kann es bei den vollständig kabellosen AirPods Pro vorkommen, dass die Kopfhörer nicht länger beim Einsetzen ins Ohr erkannt werden. Entsprechend funktioniert dann auch der Tastendruck am Stamm der kleinen Ohrstöpsel nicht länger zuverlässig.

Tritt der Fehler erst beim Tragen der Kopfhörer auf, sorgt dies dafür, dass die Musik- oder Videowiedergabe stoppt. In anderen Fällen schalten die Ohrhörer auch zwischen dem Transparenz- und Noise-Canceling-Modus hin und her. Äußerlich sollen keine Defekte zu sehen sein.

Apples Erste Hilfe bei Problemen mit den AirPods ist das Zurücksetzen der Kopfhörer und ein erneutes Verbinden mit dem iPhone, iPad oder Mac. Bei dem beschriebenen Problem soll jedoch auch dies nicht geholfen haben, sodass ein Besuch im Apple Store notwendig wurde.

Die Apple-Mitarbeiter konnten den Fehler nachvollziehen, können zur Behebung allerdings nur den vollständigen Austausch der AirPods Pro anbieten. Dies umfasst nur die Kopfhörer an sich, das alte Ladecase kann weiterhin benutzt werden. Aufgrund der derzeitigen Lieferengpässe dauert dieser Austausch jedoch mehrere Tage.

Die AirPods Pro im Vergleich mit der Konkurrenz:

AirPods Pro im Vergleich

Probleme mit den AirPods Pro: Kleiner Trick kann helfen

Es ist derzeit unklar, ob es sich bei dem beschriebenen Problem um einen Hardware- oder Software-Fehler handelt. Apple hatte etwa in den vergangenen Monaten bereits zwei neue Firmware-Versionen für die Kopfhörer zum Download angeboten. Das jüngste Update wurde jedoch von Apple in den vergangenen Wochen aus unbekannten Gründen wieder zurückgezogen und ist nicht länger verfügbar.

Im MacRumors-Forum gibt es jedoch ähnliche Berichte zu dem oben beschriebenen Problem. Hier ist die Rede davon, dass lediglich der Sensor auf der Innenseite der AirPods Pro „verstopft“ ist und eine gründliche Reinigung des kleinen Gitters bereits die gewünschte Abhilfe schaffen kann. Einige Nutzer beschreiben etwa, dass ein Saugen an dem Gitter gereicht hat, um den Fehler zu beheben. Der Sensor ist zuständig für die Erkennung, ob der Kopfhörer im Ohr getragen wird und kann offenbar durch den engen Kontakt mit der Haut nach einiger Zeit verschmutzen. Dies sorgt wiederum dafür, dass diese Ohrerkennung nicht länger korrekt funktioniert.