Apples AirPods sind in aller Ohren – wortwörtlich, denn nur so lassen sich wohl die jüngsten Erfolge der Ohrhörer erklären. Unfassbar, wie ein vergleichender Blick auf einstige Wachstumstreiber nahelegt.

 

AirPods 2

Facts 

Die Ganze Welt ächzt unter der Corona-Krise? Die ganze Welt? Bei Apple hinterlässt das Virus bisher noch verhältnismäßig kleine bis gar keine Löcher im Portemonnaie. Das letzte Quartal von Januar bis März 2020 konnte der Hersteller mit einem Umsatz von 58,3 Milliarden US-Dollar abschließen, ganze 300 Millionen mehr als noch im letzten Jahr. Nur beim Gewinn musste man etwas abgeben, statt 11,6 Milliarden blieben „nur“ 11,2 Milliarden Dollar übrig – kann man verkraften.

Günstiger und direkt lieferbar: AirPods Pro bei Amazon

AirPods und Apple Watch: Apples Überflieger

In machen Bereichen überflügelt der iPhone-Hersteller sogar die Erwartungen, Tim Cook vermeldet voller Inbrunst: „Trotz des beispiellosen globalen Einflusses von COVID-19 sind wir stolz darauf, dass Apple in diesem Quartal ein Wachstum verzeichnen konnte, das maßgeblich von einem Allzeitrekord bei Services und einem Quartalsrekord bei Wearables angetrieben wurde.“

Ganz konkret bedeutet dies: Im Bereich Services wurden 13,3 Milliarden umgesetzt, 17 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Noch stärker fällt der Zuwachs bei den Wearables aus, die von Apples AirPods und der Apple Watch definiert werden. Statt wie 2019 nur 5,1 Milliarden wurden dieses Jahr schon 6,3 Milliarden Dollar umgesetzt – fast ein Viertel mehr. Unfassbar im Angesicht der Corona-Krise.

Die letzten, neuen Apple-Ohrhörer – AirPods Pro – wurden Ende 2019 vorgestellt, unser Ersteindruck im Video:

AirPods Pro im Hands On

Noch deutlicher wird dieser Erfolg im Vergleich mit anderen Produktsparten von Apple. So verdient Apple mit den Wearables mittlerweile mehr Geld, als mit dem Mac (5,4 Milliarden im letzten Quartal) oder mit den iPads (4,4 Milliarden im letzten Quartal).

Apples nächster Wachstumsmarkt? Ein kleiner Scherz:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Weg mit den AirPods: Hier kommt „Apples“ neues Kultprodukt

Ausblick: AirPods 2020

Auch dieses Jahr wird's wohl wieder neue AirPods geben, sogar eigene Studiokopfhörer mit ohrumschließendem Design sind im Gespräch und könnten bereits im Juni vorgestellt werden. Logisch: Anhand der aktuellen Zahlen möchte Apple weiter skalieren und den Erfolg entsprechend ausbauen.