Akkutausch beim MacBook Pro: Warum man jetzt länger auf die Notebook-Reparatur wartet

Thomas Konrad

Wegen eines Akku-Defekts startete Apple unlängst ein Tauschprogramm manche MacBook-Pro-Modelle. Zwei bis drei Wochen dauert die Reparatur. Das ist recht lang, hat aber einen einfachen Grund.

Defektes MacBook Pro: Apple tauscht Akku nicht vor Ort

Für die betroffenen Apple-Laptops mit 15-Zoll-Display haben erste Fluglinien bereits ein Flugverbot ausgesprochen. Laut Apple könne der Akku der Geräte in Brand geraten. Das hat auch Folgen für den Reparaturprozess, für den Apple mit 2-3 Wochen ungewöhnlich viel Zeit veranschlagt. Zum Vergleich: Bei den häufig in der Kritik stehenden Tastaturen aktueller MacBooks nimmt Apple einen Tausch innerhalb eines Tages vor.

Äußerlich mit dem aktuellen MacBook Air identisch – das erste „neue“ Air-Modell aus dem vergangenen Jahr:

MacBook Air (2018): Apples Produktvorstellung.

MacBook Air (2019) bei Amazon*

Sicherheitsbestimmungen verzögern Reparatur

Laut dem französischen Portal MacGeneration (via ifun.de) tauscht Apple die Akkus betroffener MacBook Pros nicht vor Ort, sondern bei Pegatron, einem Apple-Servicepartner, in Tschechien. Grund dafür seien Sicherheitsbestimmungen für Arbeitnehmer in Frankreich, zitiert ifun.de den Bericht. Dass die Reparaturzeit auch in anderen EU-Ländern bei zwei bis drei Wochen liegt, deutet darauf hin, dass Apple auch dort so verfährt.

Das macht die Reparatur so tückisch: Apple tausche laut MacGeneration nicht das Topcase der MacBooks. Der damit verklebte Akku muss so erst herausgelöst werden – ein Schritt, der potentielle Gefahren birgt.

Ob das eigene MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm betroffenen ist (Verkaufsdatum zwischen September 2015 und Februar 2017) lässt sich über die entsprechende Apple-Supportseite herausfinden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung