Tolle Aktion von Aldi: Der Prepaid-Anbieter Aldi Talk hat Vorkehrungen getroffen, die allen Nutzern in Zeiten des Coronavirus helfen sollen, online zu bleiben. Ähnlich wie o2 wird im Grunde unlimitiertes Datenvolumen zur Verfügung gestellt. Das müsst ihr wissen.

 

ALDI

Facts 

Aldi Talk hebt Drosselung an

Originalartikel:

Nachdem o2 gestern auf das Coronavirus reagiert und bei allen Kunden die Drosselung nach Verbrauch des LTE-Datenvolumens deutlich angehoben hat, reagiert nun auch Aldi Talk. Der Discounter geht genauso vor wie o2. Kunden, die das schnelle Datenvolumen aufgebraucht haben, werden nicht wie bisher auf 56 KBit/s gedrosselt, sondern können ohne Limit mit 384 Kbit/s weiter surfen. Das ist ein gigantischer Unterschied, denn damit bleibt das mobile Netz weiter nutzbar, um per Messenger zu kommunizieren und sich im Netz über die aktuelle Lage zu informieren. Damit stellt Aldi Talk sicher, dass niemand aufgrund der sonst durchgeführten Einschränkung ausgeschlossen wird.

Aldi Talk und o2 arbeiten gerade an der Umsetzung. Die Drosselung ist also zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht angehoben. Das wird laut Inside-Digital in den kommenden Tagen passieren. Die Kunden müssen sich nicht dafür anmelden, es wird für alle Kunden automatisch umgesetzt. Die Anhebung der Drosselung ist vorerst zeitlich begrenzt und gilt bis Ende April. Sollte sich die Lage in Deutschland nicht entspannen, könnte optional noch verlängert werden. GIGA wird euch informieren, wenn das der Fall ist.

Samsung Galaxy M30s bei Amazon kaufen

Das 3G-Netz wird in Deutschland abgeschaltet:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Was ist mit der Telekom und Vodafone?

Kunden von der Telekom und von Vodafone bekommen keine Anhebung bei der Drosselung. o2 ist der erste große Provider, der das ermöglicht. Es wäre denkbar, dass nach Aldi Talk und Blau nun auch weitere Prepaid-Anbieter im o2-Netz mitmachen und die Drosselung lockern, um die Kunden online zu halten. GIGA wird euch in dem Punkt auf dem Laufenden halten.