Die Toniebox gilt als deutsches Erfolgsprodukt – und das weckt Begehrlichkeiten in China. Mit der Smart Story Machine hat Xiaomi nun ein ähnliches Konzept vorgestellt. Xiaomis Variante kann dabei deutlich mehr und ist auch noch viel günstiger.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi stellt Konkurrenz zur Toniebox vor

In vielen deutschen Kinderzimmern ist eine Toniebox zu finden. Das kleine Audio-Gerät der Boxine GmbH aus Düsseldorf gilt als echter Verkaufsschlager, obwohl weder die Box selbst noch Musik und Hörspiele günstig sind. Mit der Smart Story Machine von Xiaomi erhalten Eltern mehr Auswahl, wenn es um Musik und Geschichten im Kinderzimmer geht.

Die Smart Story Machine unterscheidet sich rein äußerlich deutlich von der Toniebox. Sie ist in Form eines Kuscheltiers gehalten. Über den smarten Hasen können Eltern auf eine Online-Bibliothek mit über 20.000 Inhalten zugreifen. Beim Kauf des Produkts sind 800 davon bereits auf dem 16 GB großen internen Speicher abspielbereit zu finden. Neben Kinderliedern und Märchen hat Xiaomi auch an kleinere Lerneinheiten rund um den Spracherwerb gedacht.

Eine für China konzipierte Funktion der Toniebox-Konkurrenz dürfte deutsche Jugend- und Datenschützer erstarren lassen. Über einen QR-Code lässt sich der Roboter-Hase in eine WeChat-Gruppe einbinden, sodass Sprachnachrichten von ihm vorgelesen werden. Dabei bleibt es aber nicht, denn Kinder können auf die Nachrichten auch selbst antworten.

Xiaomi zufolge ist die Smart Story Machine für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren geeignet. Neue Inhalte werden über das WLAN (nur 2,4 GHz) heruntergeladen. Der integrierte Akku bietet eine Kapazität von 1.800 mAh (Quelle: Xiaomi).

Im Video: Das kann die deutsche Toniebox.

Toniebox: Deutsches Audio-Gerät für Kinder

Xiaomis Toniebox vorerst nur in China

Auf dem chinesischen Heimatmarkt lässt sich die Smart Story Machine ab sofort für umgerechnet rund 28 Euro erstehen. Ob und wann die Toniebox-Alternative auch in Deutschland zu haben sein wird, ist noch unklar. Die Anbindung an das hierzulande kaum populäre WeChat könnte einer Einführung im Weg stehen.