Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Amazon informiert Kunden: Hierfür müssen Prime-Nutzer ab 18. Juli nichts mehr zahlen

Amazon informiert Kunden: Hierfür müssen Prime-Nutzer ab 18. Juli nichts mehr zahlen

Prime-Kunden sind im Vorteil. (© IMAGO / Panthermedia)
Anzeige

Amazon informiert vorab und schnappt sich für seinen Streaming-Dienst Prime Video im Juli eine aktuelle rabenschwarze Komödie. „The Palace“ lief erst Anfang des Jahres im Kino, nur Prime-Mitglieder schauen ab dem 18. Juli kostenlos. Alle anderen Kunden zahlen wie schon jetzt für Kauf oder Leihe des Films.

Ab 18. Juli kostenlos für Amazons Prime-Kunden: Polańskis aktueller Kinofilm

Der neueste Film von Regie-Legende Roman Polański feierte seine Premiere ursprünglich bereits im September 2023 bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig. Zu uns in die Kinos kam „The Palace“ dann Mitte Januar 2024. Bereits ein halbes Jahr später landet die obskure Komödie bei Amazon Prime Video. Wer ein Prime-Abo hat, sieht den Film ab dem 18. Juli kostenfrei (bei Amazon Prime Video ansehen).

Anzeige
The Palace (ab 18.07.24)
The Palace (ab 18.07.24)
Ab 18.Juli 2024 nur innerhalb von Amazon Prime Video kostenfrei für Prime-Kunden.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.07.2024 13:31 Uhr

Alle anderen Amazon-Kunden zahlen wie auch schon jetzt mindestens knapp 5 Euro für die Leihe des Films. Prime-Mitglieder können sich diese Ausgaben bald sparen (Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen).

Anzeige

In Polańskis „The Palace“ treffen sich im titelgebenden Hotel zu Silvester 1999 wohlhabende und verwöhnte Gäste aus der ganzen Welt zum großen Jahreswechsel. Doch dann erfolgt eine unerwartete Wendung der Geschichte.

Der Trailer schaut gar nicht mal so schlecht aus:

The Palace - Trailer Deutsch

Für den Film konnte Polański eine Reihe bekannter Schauspieler gewinnen, beispielsweise Mickey Rourke oder auch Monty-Python-Urgestein John Cleese. Gute Voraussetzungen also für eine Komödie mit jeder Menge schwarzem Humor. Lohnt sich „The Palace“ also doch?

Anzeige

Kritiker hassen den Film leidenschaftlich

Die Kritiker sahen das anders, denn der Film wurde von den Profis durchweg negativ beurteilt und wird momentan sogar als schlechtestes Werk von Roman Polański angesehen. Bei Rotten Tomatoes gibt es aktuell nur 10 Prozent – ein absolutes Desaster.

Auch die IMDb-Bewertung von nur 5,4 Punkten verheißt nichts Gutes. Einzig und allein das verhalten positive Zuschauervotum von 67 Prozent bei Rotten Tomatoes ist ein kleiner Lichtblick. Wahrscheinlich findet der eine oder andere Kinogänger an so viel Trash doch noch ein wenig Gefallen.

Insofern ist „The Palace“ nicht unbedingt eine direkte Empfehlung. Wer allerdings den wohl schlechtesten Polański-Film mal sehen möchte, sollte sich das Werk ab dem 18. Juli bei Amazon Prime Video nicht entgehen lassen. Kostet ja immerhin nichts extra.

Übrigens: Das schicke Hotel gibt es wirklich, es handelt sich um die Luxusherberge „Gstaad Palace“(bei Booking.com ansehen) im Schweizer Berner Oberland. Für eine Übernachtung zahlt man dort schon mal 1.000 Euro oder mehr im Doppelzimmer. Für Silvester 2024 ist jedoch schon alles ausgebucht – sorry.

Anzeige